Balkongestaltung für sonnigen Balkon - Südseite, Süden

Balkongestaltung für sonnigen Balkon - Südseite, Süden

Mit nur wenigen Topfpflanzen lässt sich selbst der kleinste Balkon in eine grüne Oase verwandeln. Erfüllt von herrlichen Düften und kräftigen Farben wird er so zum begehrten Logenplatz des Hauses.

balkonblumen4_flPflanzen aus heißen Gegenden wie Australien, Mexiko und Südafrika, die auch Trockenheit und längere Hitzeperioden vertragen, sind pflegeleicht und ideal für Standorte in voller Sonne.

Selbst sonnenhungrige Einjährige müssen an heißen Standorten im Sommer mehrmals  täglich gewässert werden, besonders wenn sie in kleinen Töpfen

wachsen. Damit Ihre Kübelpflanzen auch in voller Sonne gedeihen, sollten Sie deshalb möglichst große Pflanzgefäße verwenden, in denen sich die Feuchtigkeit besser hält.

Kühle Farben in heißer Umgebung

Dickblättrige Sukkulenten wie Echeverien und zahlreichen Wolfsmilch- oder Dickblattgewächsen machen selbst große Hitze und ein ausgetrocknetes Substrat nichts aus, da sie das Wasser in
ihren Blättern längere Zeit speichern können. Auch Pflanzen mit derben, lineal- lanzettlichen Blättern wie Yucca sowie viele Gräser bewahren die Feuchtigkeit sehr gut.

Mediterrane Pflanzen mit blass- grauen duftenden Blättern wie Strohblume, Lavendel, Rosmarin und Heiligenkraut sind ebenfalls bestens an längere Hitzeperioden und Trockenheit angepasst, da eine dicke Wachsschicht auf den Blättern bzw. die dichte Behaarung des Laubes den Wasserverlust verzögert.

Ein Lorbeerhochstamm wirkt besonders gut, wenn Sie darunter Küchenkräuter wie Thymian anpflanzen, beide Pflanzen bevorzugen einen leichten, kalkhaltigen Boden mit guten Drainageeigenschaften und sonnige Standorte.

Um das Verdunsten der Feuchtigkeit an sehr sonnigen Plätzen wie zum Beispiel auf einer Terrasse oder einem Balkon zu begrenzen, empfiehlt es sich, das Substrat zu bedecken, wobei Sie unter zahlreichen Materialien wählen können. Am harmonischsten wirkt eine Bedeckung, die farblich auf das Pflanzgefäß oder auf Form und Farbe der Blätter abgestimmt ist, beispielsweise Kiesel in silbrigen Metall- oder in verwitterten Terrakottatöpfen auf ausgebleichten Holzbohlen, die an einen Strand erinnern. Eine Bedeckung aus Glasgranulat in der Farbe ungeschliffener grüner und bernsteinfarbener Halbedelsteine betont dagegen zum Beispiel die zarten Farben und Farben von Hauswurzarten.balkonblumen_fl

Da eine sonnige Terrasse vor allem im Sommer genutzt wird, ist ein guter Schattenspender wichtig, ideal sind rasch wachsende Kletterpflanzen, die an einer Rankhilfe wie einem Obelisk aus Zweigen oder Metall oder an einer Pergola gezogen werden. Zu den Kletterpflanzen, die problemlos auch vollsonnige Standorte vertragen, gehören Prunkwinde, kletternde Kapuzinerkresse, Passionsblume, Duftwicke und die ursprünglich aus Chile stammende Schönranke.