Tipps zur Balkongestaltung

Tipps zur Balkongestaltung

Einen Balkon, und ist er noch so klein, kann man mit einigen kleinen Tricks zu einem wahren Naturparadies werden lassen. Dabei halten sich auch die Kosten in Grenzen, wenn man ein wenig kreativ ist und auch das Handwerkliche nicht scheut.

Beginnt man, aus seinem Balkon einen Naturtraum zu machen, sollte man zunächst einen Bodenbelag wählen. Hier hat man die Wahl zwischen einem Kunstrasen oder aber auch Fliesen sowie Holz.

Schlussendlich kommt es darauf an, was der eigene Geldbeutel her gibt und ob man zur

Miete wohnt oder es sich um den eigenen Balkon handelt. In der Regel gibt man für eine Mietwohnung nicht all zuviel Geld aus und auch der Vermieter ist nicht immer mit baulichen Veränderungen einverstanden.

Daher kommt hier oft ein Kunstrasen in Frage, bei dem man darauf achten sollte, dass er über eine Drainage verfügt. So kann das Regenwasser ablaufen und man tritt nach einem
Regenguss nicht auf einen pitschnassen Boden.

Des Weiteren sollte man das Balkongeländer etwas verkleiden, wofür sich wunderbar Bastmatten anbieten. Sie sind nicht teuer, sind flexibel anzubringen und halten sehr lange. Zudem bringen sie ein wenig südländisches Flair auf den Balkon. So ausgestattet erstrahlt der Balkon schon in einem ganz anderen Licht.

Nun sollte man überlegen, welche Balkonmöbel man wo hinstellen möchte, damit man den Platzbedarf besser ermitteln kann. Dann geht es weiter zu der schönsten Aufgabe, der Dekoration. Hier kann man sich im Gartencenter einmal voll und ganz auslassen. Schön sind immer wieder Palmen, denn sie lassen richtiges Sommerfeeling und Urlaubsstimmung aufkommen.

Allerdings muss man bedenken, dass man die Palmen zwar im Sommer hervorragend draußen stehen lassen kann, die meisten aber im Winter drinnen stehen müssen. Ein großer Kübel mit einer ausschweifenden Palme ist immer ein echter Hingucker. Aber auch kleinere Pflanzen, die über die Brüstung ranken oder duftende Blumen, bieten einen sehr schönen Blickfang und sorgen für ein einmaliges Naturerlebnis.

Des Weiteren kann man auch Windräder oder Windspiele anbringen und auch an einen Sonnenschutz sollte man denken. Sonnenschirme sind eher langweilig und nehmen auch noch Platz weg. Auch eine Markise ist eher altbacken und ist nicht jedermanns Sache. Sehr gerne werden aber für Balkone Sonnensegel verwendet, die man in unterschiedlichen Varianten anbringen kann.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und sie schützen so nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor ungewollten Blicken.