Balkonhochbeet - praktischer Hingucker

Balkonhochbeet - praktischer Hingucker

Ein Hochbeet hat den Vorteil, dass man sich nicht bücken muss, um daran zu arbeiten und zu ernten. Das ist sehr rückenschonend. Die ergonomische Arbeitshöhe ist ausgezeichnet für alle, die ein Rückenleiden haben.

hochbeet_flMan kann aufrecht gärtnern. Besonders viele Senioren mögen diese für sie angenehme Arbeitshöhe.

Wenn das Hochbeet günstig steht, sehr geschützt und an der warmen Hauswand, dann kann man darin sogar Pflanzen über den Winter bringen. Sie müssen natürlich etwas robust oder winterhart sein und die Erde darf nicht

durchfrieren.

Tragfähigkeit beachten!

Wer ein Balkonhochbeet auf seinen Balkon stellen möchte, muss bedenken, dass dabei einige Dinge zu beachten sind. Zunächst erst einmal muss der Balkon ausreichend tragfähig sein. Die viele Erde in einem Hochbeet hat ein ziemliches Gewicht. Nicht jeder Balkon ist dafür ausgelegt. Eine Möglichkeit das Gewicht zu reduzieren ist, das Beet nicht ganz so hoch zu bauen, dafür aber auf Beine zu stellen, damit es auch den Namen Hochbeet verdient.

/>Aufbau
  • Das Hochbeet ist ein geschlossenes System mit Wasserablauf. Dieses Wasser sollte mit einem Schlauch gezielt abgelassen werden können. Wenn man nur den Boden anbohrt, läuft das Wasser auf den Balkon und kann zu Verunreinigungen führen. Das Beet benötigt einen Wasserablauf, der bei Bedarf geöffnet werden kann, z.B. bei starkem Regen.
  • Die unterste Schicht des Hochbeetes füllt man mit einem Ton-Granulat. Gut geeignet ist Blähton, ein leichter Puffer für Wasser und Luft. Die Schicht dient als Drainage und darf kleine Ästchen und etwas groben Kompost enthalten. Darüber kommt ein Vlies zur Abdeckung. Auf diese Lage kommt dann Erde, gemischt mit gut gesiebten Kompost. Ein Hochbeet sollte etwa alle vier bis fünf Jahre neu befüllt werden.balkon6_fl
  • Hochbeete kann man fertig kaufen (unbefüllt), aber man kann sie auch selbst bauen. Anleitungen dafür findet man zahlreich im Internet. Die Beete sind in der Regel aus Holz, meist Lärchenholz. Bedenken muss man, dass das Material verwittert. Nach 10 Jahren ist es meist so verwittert, dass das Hochbeet neu angelegt werden muss.
Varianten

Auf einem ausreichend großen Balkon bietet sich die Möglichkeit, ein Hochbeet ringsherum zu ziehen. Das sieht gut aus und ist praktisch. Es muss nicht breit sein. Günstiger ist, davor eine durchlaufende Sitzgelegenheit (Bank) anzubringen. Das kann man natürlich auch an nur einer oder zwei Seiten anlegen, je nach Platzangebot. So kann man sich zum Gärtnern setzen, aber natürlich auch nur zum Ausruhen und zum Genießen des Hochbeets.