Balkonverkleidung aus Kunststoff

Balkonverkleidung aus Kunststoff

Ein elementarer Bestandteil von Balkonen ist eine passende Balkonverkleidung. Schließlich muss jeder Balkon aus Sicherheitsgründen mit einem Geländer ausgestattet sein und darin findet man schon den ersten Einsatzbereich einer Balkonverkleidung.

balkon2_flWeiterführende Typen können gleichermaßen als Wind-, Sicht- oder Sonnenschutz dienen und sind im Grunde eine Erweiterung des Geländers.

Die Materialien, die für Balkonverkleidungen in all ihren Funktionsbereichen zum Einsatz kommen, sind wahrlich vielfältig. So sieht man in den gängigen Häuserbildern Balkonverkleidungen aus Holz, Stahl, Aluminium und sogar Glas.

Als besonders beliebt hat

sich in den letzten Jahren die Balkonverkleidung aus Kunststoff herauskristallisiert. Dies liegt ganz klar an den imposanten Vorteilsspektren, die Kunststoff als Material im Außenbereich mit sich bringt.

Vorteile von Balkonverkleidungen aus Kunststoff

Kunststoff war lange Jahre ein verachteter Werkstoff wenn es um die Hausfassadengestaltung ging, worunter zwangsläufig auch die Balkonverkleidung fällt. In den letzten Jahren konnte die rasante Forschung und Weiterentwicklung an Kunststoff in all seinen Variationen diesem Material auch bei Balkonverkleidungen zu einem einzigartigen Aufschwung verhelfen.

Einer der Hauptgründe, die Kunststoff als Balkonverkleidung derart beliebt werden ließ, ist die Unanfälligkeit dieses Materials. Kunststoff ist selbst widrigsten äußeren Bedingungen gewachsen und gibt weder starker Sonneneinstrahlung noch großer Feuchtigkeit nach.

Allenfalls die Farbe kann minimal im Laufe der Jahre im Außenbereich verblassen. Um von diesem Vorteil zu profitieren, muss man noch nicht einmal viel Aufwand um die Kunststoff Balkonverkleidung betreiben. Gelegentliches Abwaschen reicht vollkommen aus. Streichen oder Ölen ist sogar gänzlich überflüssig.

Obwohl diese Vorteile klar auf der Hand liegen, wurde Kunststoff als Balkonverkleidung dennoch wegen der lange Zeit typischen „Plastikoptik“ verschmäht. Allerdings wurden inzwischen derartige Balkonverkleidungen auf den Markt gebracht, die vom Aussehen her Holz oder Stahl imitieren.
Entsprechend kommt jeder Geschmack voll auf seine Kosten.

Auch der Wermutstropfen, dass Kunststoff bei starken Winden zu brechen droht, konnte inzwischen umgangen werden. Gerade für Balkonverkleidungen wird nämlich flexibler Kunststoff verwendet, der eine gewisse Biegsamkeit aufweist und deshalb auch bei Sturmböen keine Beschädigung davon trägt.

Trotz all dieser positiven Aspekte können Kunststoff Balkonverkleidungen ebenfalls preislich überzeugen und sind nicht teurer als Balkonverkleidungen aus Holz oder Stahl.

Zweifache Hauptverwendung von Balkonverkleidungen aus Kunststoffbalkon-grillen_fl

Setzt man sich mit dem Thema Kunststoff Balkonverkleidung auseinander, so wird man schnell feststellen, dass bei derartigen Produkten rigoros zwischen der typischen Brüstung als Sicherheitselement und den Balkonverkleidungen zum Wind-, Sicht- und Sonnenschutz zu unterscheiden ist.

Hinsichtlich des Geländers gewählte Balkonverkleidungen aus Kunststoff werden zaunähnlich angeboten. Sie können alternativ mit großen Sichtlöchern oder vollkommen blickdicht erworben werden. Auch vielfältige Muster, Farben und Optikimitationen bietet der Markt der Kunststoff Balkonverkleidungen an.

Derartige Grundelemente eines Balkons sind aus sehr robustem und festem Kunststoff angefertigt, der sich durch eine extreme Langlebigkeit auszeichnet und dank Flexibilität beschädigungsunanfällig ist. Es handelt sich um eine auf Dauer angelegte Investition in eine starre und nicht zu entfernende Balkonverkleidung.

Kontrovers hierzu müssen Balkonverkleidungen aus Kunststoff angesehen werden, die nicht der Geländerfunktion dienen, sondern vielmehr Einblicke verwehren sollen, einen windgeschützten Platz garantieren oder im Sommer Schatten spenden. Derartige Balkonverkleidungen aus Kunststoff sind nicht mit den Geländerkomponenten vergleichbar.

Für

den Wind- und Sichtschutz werden bei der Balkonverkleidung aus Kunststoff zumeist flexible Produkte angeboten, die eigentlich mit einer großen Plane, ähnlich wie bei Zelten und transportablen Pavillons, vergleichbar sind.

Diese Balkonverkleidungen sind wasserabweisend und integrieren große Ösen, durch die sie mit Schnüren an der Brüstung zu befestigen sind. Farblich sind viele Variationen möglich, wobei derartige Kunststoff-Balkonverkleidungen preisliche Schnäppchen darstellen. Optisch sind sie allerdings nicht der Renner, denn die Zeltähnlichkeit gefällt nicht jedem.

Außerdem fransen solche Balkonverkleidungen aus Kunststoff gerne aus und müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Preislich teurer, dabei jedoch hübscher anzusehen und langlebiger kann man auch feste Elemente der Kunststoff Balkonverkleidung in dieser Verwendung finden.