Gartenlaube selber bauen - Bauplan, Bauanleitung

Gartenlaube selber bauen - was benötigt man?

Eine Gartenlaube, auch Gartenpavillon genannt, ist ein praktischer kleiner Regen- und Sonnenschutz für den Garten. Da hierfür nicht viel benötigt wird und auch der Bau an sich nicht unbedingt sehr kompliziert ist, kann man sich seine Gartenlaube auch selbst errichten.

Gartenlaibe selber bauen - eine Bauanleitung / Bauplan:
Die meisten Gartenlauben bestehen aus Holz. Hier muss sich der Kunde erst einmal informieren, welches er möchte - eher rustikal und dunkel gehalten oder schlicht und modern mit hellem Holz? Gute Beratungen gibt es

hier in den Fach- und Baumärkten. Auch über die Form sollte sich der Kunde im Vornherein Gedanken machen. Eine schlichte viereckige Gartenlaube? Ein achteckiges Teehäuschen? Wie wäre es mit einem Sechseck?

Soll die Laube komplett offen bleiben und so nur einen Unterstand bieten oder sind Wände gewünscht?
Soll die Gartenlaube
naturbelassen bleiben und die Farbe des Holzes zu sehen sein oder soll sie in einer schönen Farbe angestrichen werden?

Auch Größe und Standort werden vorher geplant. Wenn dann all diese Fragen um das Aussehen geklärt sind, beginnt der Einkauf. Alles, was benötigt wird, findet man in größeren Baumärkten oder anderen Fachmärkten.

Nebst dem Holz, also den verschiedenen Brettern für den Boden, das Dach, die Stützen an den Rändern und ggf. den Wänden, braucht man natürlich auch noch passende Nägel und Schrauben. Auch hier kann man beraten werden, denn auch von diesen Utensilien braucht man eine unterschiedliche Anzahl in unterschiedlichen Ausführungen. Eine Einkaufsliste ist durchaus sehr hilfreich, damit man nicht mehrmals wieder zurückfahren muss, um noch fehlende Utensilien zu besorgen! Wenn alles eingekauft ist, müssen die Sachen alle nach Hause gefahren werden. Hier geht dann der Aufbau los.

Wer handwerklich begabt ist, einfach Lust dazu hat oder sich ausprobieren will, kann natürlich auch eigene Wände oder Türen herstellen.

Aufbauanleitungen bekommt man im Baumarkt oder auch im Internet. Wichtig ist hier akkurate Arbeit, der Pavillon soll ja nicht beim ersten Windstoß wieder umfallen. Auch sollte hier auf die Bodenbeschaffenheit geachtet werden, nicht, dass die schöne, selbstgebaute Gartenlaube hinterher schief da steht!
Und was gibt es schließlich Schöneres, als nach getaner Arbeit gemütlich in der neuen Gartenlaube zu sitzen und das Wetter zu genießen oder vielleicht schon einmal das nächste Grillen vorzubereiten.