Grundwasserbrunnen bauen

Grundwasserbrunnen bauen Das Bauen von einem Grundwasserbrunnen sollte man einem Fachmann überlassen. Ein Grundwasserbrunnen wird errichtet, wenn Erdwärme für Heizzwecke genutzt werden soll. Der Grundwasserbrunnen erfüllt eine wichtige Funktion. Er sorgt für die Wiederversickerung.

Alternativ können aber hier auch Erdwärmesonden verwendet werden. Einen Grundwasserbrunnen kann man aber auch idealerweise zur Gartenbewässerung nutzen. Er muss dabei grundsätzlich gebohrt werden. Darüber hinaus unterliegt er einer Genehmigungspflicht. Zuständig für diese Genehmigung sind die Kreisverwaltungen oder aber die Wasserbehörden in den Städten - in Deutschland ist dies unterschiedlich geregelt.

In einigen Bundesländern wiederum ist das Bohren

von einem Grundwasserbrunnen nicht genehmigungspflichtig. Die Bohrarbeiten müssen jedoch ebenfalls mitgeteilt werden. Die Firmen, die derartige Bohrarbeiten durchführen, unterstützen ihren Kunden in der Regel auch kostenlos im Bezug auf das Genehmigungsverfahren.

Grundsätzlich wird ein
Grundwasserbrunnen in einem zu erweiternden Schacht erstellt werden. Hierfür wird oftmals ein Fertigschacht aus Beton ohne Boden verwendet. Bevor jedoch gebohrt werden kann, muss ein Bodengutachten gemacht werden. Dieses besagt dann, bis zu welcher Tiefe gebohrt werden muss. Für das Funktionieren von einem Grundwasserbrunnen benötigt man darüber hinaus auch noch Materialien, wie Rohre, Filter und eine Brunnenpumpe, sowie einen Druckschalter.

Sollte nach einigen Metern bei der Bohrung von einem Grundwasserbrunnen auf Gesteinsformationen treffen, so ist eine so genannte Ramme erforderlich.

Durch den Bau von einem Grundwasserbrunnen kann man insbesondere auch bei der Gartenbewässerung Unmengen an Wassergebühren sparen. - Ein Argument für inzwischen viele Gartenbesitzer, denn bewässert werden muss der Garten ab und zu, aber gerade zu Zeiten, wo auch die Wassergebühren stetig steigen, entlastet die kostenfreie Nutzung des Grundwassers die Haushaltskasse doch sehr.

Und auch bei der Nutzbarmachung von Erdwärme kann ein Grundwasserbrunnen sehr nützlich sein und helfen, Kosten zu sparen.

Um an das Grundwasser zu kommen, muss man aber schon einige Meter tief bohren. Die Kosten für den Bau eines Grundwasserbrunnens sind sehr unterschiedlich. Mit einkalkulieren sollte man auf jeden Fall auch die Kosten für das Bodengutachten, das man schon mit 1.000 Euro bis 1.500 Euro ansetzen kann. Die Kosten für die Bohrung des Grundwasserbrunnens selbst richten sich dann nach den laufenden Metern wie tief gebohrt werden muss.