Paravent selber bauen

Paravent selber bauen

Ein selbstgebauter Paravent ist ein individueller und praktischer Sichtschutz. Er lässt sich einfach und unkompliziert auf- und abbauen. Wer einen Paravent selber bauen möchte, kann dafür handelsübliche Stegdoppelplatten verwenden. Als erstes werden die Platten auf individuelle Maße zugeschnitten. Dazu zeichnet man die entsprechenden Maße mit einem Stift und der Hilfe einer Wasserwaage auf die Platten auf.

Im Anschluss daran werden die aufgezeichneten Maße mit einer Stichsäge sorgfältig ausgeschnitten. Ein Sägeblatt für dünne Kunststoffplatten eignet sich dafür am besten. Damit der Schnitt auch sauber und exakt gelingt, sollte die Stichsäge an der gesamten Läge einer

Leiste angelegt werden. Die Stegdoppelplatten sind mit einer Schutzfolie versehen. Es empfiehlt sich, die Folie erst nach Abschluss der Sägearbeiten zu entfernen, damit die Oberflächen und Kanten nicht beschädigt werden. Eventuell entstandene Überstände kann man mit einem Cuttermesser vorsichtig entfernen.

Danach werden sämtliche Schnittkanten mit feinem Sandpapier bearbeitet, damit keine Verletzungsgefahr besteht. Bevor die Stegdoppelplatten miteinander verbunden werden, sollte man diese
sorgfältig ausrichten. Dreiklappbare Elemente sorgen für einen zusätzlichen, stabilen Halt. Jetzt können die Platten mit Hilfe von Renovierbändern und Metallkleber verbunden werden. Zunächst wird der Klebstoff gleichmäßig auf die Klebeflächen der Renovierbänder aufgetragen. Anschließend werden die Stegdoppelplatten an den Klebeflächen zusammen gefügt. Mit Hartschaumplatten können die Stegdoppelplatten optisch aufgewertet werden. Hartschaumplatten lassen sich ganz einfach, individuell gestalten und mühelos auf die Stegdoppelplatten aufkleben.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, so dass der Paravent als schönes Accessoire in den gewünschten Wohnbereich integriert werden kann. Im Fachhandel kann man spezielle Farbtöne anfertigen lassen, um gezielt ganz persönliche Ergebnisse zu erhalten. Aber auch durch diverse Wisch- und Tupftechniken mit verschiedenen Schwämmen- und Kämmen können sehr schöne Effekte erzielt werden. Wer nicht ganz so experimentierfreudig ist, kann der Farbe auch Quarzsand oder feine Sägespäne beimischen, um eine interessante Struktur zu erhalten. Diese Möglichkeiten zeigen auf, wie aus einem selbst gebauten Paravent nicht nur ein praktischer, sondern auch ein attraktiver Sichtschutz entstehen kann.