Ziergitter aus Holz, Metall, Schmiedeeisen

Ziergitter aus Holz, Metall, Schmiedeeisen

Ziergitter können in einem Garten sehr vielseitig eingesetzt werden. So können sie als Grundstücksabgrenzung in Form eines Zauns fungieren, sie können aber auch einen Sichtschutz bilden oder dienen als Rankgitter für unterschiedliche Pflanzen.

rosenbogen_flEs gibt Ziergitter aus den unterschiedlichsten Materialien.

Wobei Holz, Metall und vor allem Schmiedeeisen sehr gerne verwendet wird.

All diese Materialien haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, sind unterschiedlich hoch im Preis gelegen und werden natürlich ganz unterschiedlichen Ansprüchen in Bezug auf die Optik

gerecht.

Zudem gibt es Ziergitter in vielen verschiedenen Größen und in den unterschiedlichsten Designs. Das macht die Auswahl nicht gerade einfacher. Was aber alle Materialien für ein Ziergitter gemeinsam haben ist, dass man einen solchen Zaun ganz einfach auch selbst aufbauen kann, sodass man sich in den entsprechenden Einkaufsquellen nur die Einzelteile kaufen muss.

Alternativ dazu kann man sich ein Ziergitter aus Holz, Metall oder Schmiedeeisen natürlich auch durch eine Fachfirma aufstellen lassen.

Das Ziergitter aus Holz

Holz ist ohne Zweifel eines der am häufigsten verwendeten Materialien im Außenbereich und zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass sich Holz immer harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

Zudem ist Holz von Natur aus sehr witterungsbeständig und robust, sodass man sich durch ein Ziergitter aus Holz einen Sichtschutz oder Schmuck im Garten und auf der Terrasse sowie auf dem Balkon schaffen kann, der, über Jahre hinweg, gute Dienste leistet.

Für ein Ziergitter aus Holz bieten sich Holzarten wie Eiche, Robinie, Douglasie, Lärche und Kiefer besonders gut an. Auch Tanne und Fichte sind überaus beliebt. Diese Holzarten werden nicht nur optischen Ansprüchen gerecht, sondern lassen sich auch sehr gut verarbeiten, sind witterungsbeständig und teilweise auch von Natur aus
insekten- und pilzresistent.

Bei der Montage von einem Ziergitter aus Holz muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Holzstreben keinen direkten Bodenkontakt haben. Die Gefahr dass durch die Erdfeuchte auch Feuchtigkeit in das Holz eindringt und es dann im Laufe der Zeit vermodert ist einfach zu groß.

Es gibt für derartige Konstruktion Metallschuhe, die in den Boden eingelassen werden und in die dann die Holzpfosten eingesetzt werden. Ferner ist darauf zu achten, dass das Holz in regelmäßigen Abständen mit einem Holzschutzlack versehen wird.

Ziergitter aus Metall

Ziergitter die aus Metall hergestellt sind, sind meist wirklich nur zu rein dekorativen Zwecken in den Garten integriert. Wer es aber richtig anstellt, der kann diese Ziergitter wunderbar als Sichtschutz nutzen, indem sie einfach mit den unterschiedlichsten Rankpflanzen versehen werden.rosenbogen_ca

Rankgitter aus Metall zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie sehr formstabil sind. Da Metall bei der Herstellung beliebig geformt werden kann, sind zudem sehr filigrane Muster und Ausführungen möglich, die den dekorativen Charakter von einem Ziergitter aus Metall nur noch unterstreichen.

Wurden die Metallteile pulverbeschichtet oder handelt es sich gar aus Edelstahl, dann ist auch ein Schutz gegen Rost vorhanden. Gerade dieser Punkt ist für ein Ziergitter im Außenbereich von großer Bedeutung.

Ein weiterer Vorteil von einem Ziergitter aus Metall ist, dass es in vielen

verschiedenen Farben gestaltet werden kann. Es kann auch immer wieder mit einem entsprechenden Lack übergestrichen werden, sodass man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.

Ziergitter aus Schmiedeeisen

Ein Ziergitter aus Schmiedeeisen ist der Klassiker unter den Ziergittern. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie ein sehr rustikales Aussehen besitzen und damit einen Bereich des Gartens in ein ganz neues Aussehen tauchen.

Ziergitter aus Schmiedeeisen sind in der Regel mit sehr filigranen und phantasievollen Verzierungen versehen und haben ein sehr hohes Gewicht. Zudem sind sie nicht gerade günstig, sodass man nur selten eine gesamte Grundstückseinzäunung aus Schmiedeeisen sieht. Dies ist höchstens bei sehr alten Häusern der Fall.

Im heimischen Garten werden Ziergitter aus Schmiedeeisen meist nur an bestimmten Stellen eingesetzt und das nicht selten in Form von einem Rosenbogen oder einer Pergola. Schmiedeeisen ist in der Regel schwarz und bekommt durch die Berankung mit verschiedenen Pflanzen ein besonders romantisches Aussehen.