Fahrradboxen - Preise für Privat und Gewerbe

Fahrradboxen - Preise für Privat und Gewerbe Fahrrad sicher abstellenDamit der Drahtesel schnell und sicher verstaut ist und nicht geklaut werden kann, sind Fahrradboxen eine ideale Möglichkeit. Einfach Fahrrad rein, Tür zu und schon haben Diebe oder Randalierer keine Chance mehr.

Derartige Fahrradboxen sind zum Beispiel für daheim erhältlich. Sie können im heimischen Garten, Hof oder Vorgarten aufgestellt werden und sorgen damit nicht nur für Schutz, sondern auch noch für eine einfache und schnelle Aufräummöglichkeit für jedes Fahrrad.

Privatpersonen müssen

für eine Fahrradbox je nach Größe und Beschaffenheit der Box zwischen 500 und 1.000 Euro hinlegen. Für das Gewerbe kosten die Fahrradboxen sogar noch etwas mehr. Doch auch hier machen sie Sinn. Viele Firmen bieten ihren Mitarbeiter, die mit dem Fahrrad kommen die Möglichkeit, dieses sicher zu verstauen und motivieren damit auch wieder mehr zum Fahrradfahren.

Ganz nebenbei ist das also auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Aber nicht nur Arbeitnehmer profitieren von derartigen Fahrradboxen. Auch bei vielen Kunden kommen die Boxen natürlich besonders gut an, weil es sich um einen zusätzlichen Service handelt, der angeboten wird und das wissen viele zu schätzen.

Bei einem Test kam heraus, dass Geschäfte mit Fahrradboxen - vor allem in der Großstadt - deutlich mehr Kunden willkommen heißen dürfen als Geschäfte, die diesen Service nicht anbieten.

Auch die Bahn hat dies bereits registriert und an vielen Bahnhöfen statt der obligatorischen und üblichen Fahrradständer nun Fahrradboxen aufgestellt. Hier wird die Investition, die die Firmen auf sich nehmen, jedoch meist direkt oder in Form von nicht gleich erkennbaren Gebühren, an die Kunden weiter gegeben.

Für einen derartigen Service ist dies jedoch durchaus berechtigt. Denn Fahrradboxen schützen vor Diebstählen und das Fahrrad ist zudem auch bei schlechtem Wetter gut aufgehoben und kann nicht beschädigt oder in Mitleidenschaft gezogen werden. Es handelt sich daher um eine äußerst clevere Idee, die sich in Deutschland sicher noch weiter etablieren wird.

Beispiele für käufliche Fahrradboxen

Die edinger Fachmarkt GmbH hat unter www.edingershops.de/fahrradbox gleich mehrere
Fahrradboxen im Angebot, für jeden Geldbeutel. Zum Beispiel die Bike-Mulitbox von Weka aus 19 mm kesseldruckimprägniertem Holz mit Maßen von 2,19 x 1 Meter für 359,- Euro, die auch als Gerätehaus nutzbar ist und im oberen Bereich eine praktische Regalablage enthält. Der Bikeport “Martin” aus imprägniertem Holz hat eine dekorative abgerundete Form und nimmt für 549,- Euro zwei Fahrräder auf. Sie können sich auch für die metallene Fahrradbox von Tepro mit bequemem Klappdeckel entscheiden, mit den Maßen von 1,96 x 0.89 x 1,33 Metern kostet sie rund 800,- Euro. Oder Sie möchten gleich noch ein wenig mehr unterbringen, z. B. einen Fahrradanhänger, dann ist der Fahrradcarport aus 19 mm Holzbohlen von Karibu vielleicht das Richtige für Sie, er hat die Maße 2,68 x 1,98 x 2,32 Meter und kostet knapp 875,- Euro.

Gartenhaus als FahrradboxEine ausgewählte Vielfalt an qualitätvollen Fahrradständern finden Sie beim Händler, der sich auf die Unterbringung Ihres Fahrrads spezialisiert hat: Das Unternehmen Fahrradstaender24.de, betrieben von der Stein Handelsgesellschaft mbH aus 21077 Hamburg, bietet eine ganze Reihe von Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der

Website www.fahrradstaender24.de.

Die Fahrradgarage bzw. Fahrradbox “Treasure” kostet rund 890,- Euro, sie ist 2,05 m lang, 80 cm breit und 1,25 m hoch und aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Ein Einhebel-Zylinderschloss ist dabei, ein besonderer Sicherheitszylinder auf Anfrage erhältlich, die Anlieferung erfolgt in zerlegtem Zustand, einfache Montage und einfaches Austauschen einzelner Elemente bei Beschädigungen werden vom Hersteller zugesichert.

Etwas über 2.000,- Euro kostet dann schon die Fahrradgarage oder Fahrradbox “Classy Duo” die mit Maßen von 1,50 x 1,74 x 2,05 Meter Platz für 2 Fahrräder bietet. Sie ist ebenfalls aus verzinktem Stahlblech und wird mit einer Bodenverankerung montiert, ein Einhebelgriff-Zylinderschloss und Garderobenhaken werden mitgeliefert. Da diese Box in moniertem Zustand angeliefert wird, muss am Lieferort eine Entlademöglichkeit für einen Stapler bzw. Kran gegeben sein.

Im Angebot des spezialisierten Händlers finden Sie außerdem Anlehnbügel für Fahrräder, Fahrradüberdachungen und Hängeparker, Reihenanlagen, Kinderfahrradständer und Zubehör.

Die Fahrradboxen könnte Sie fitter machen

Vielfach haben auch die öffentlichen Verwaltungen reagiert: Von den Behörden werden zunehmend Fahrradboxen an den prägnanten Kreuzpunkten des öffentlichen Nahverkehrs aufgestellt, die die Bürger dazu animieren sollen, öfter auf die Kombination von Fahrrad und Nahverkehr zurückzugreifen. Diese Fahrradboxen können auf Wunsch zu günstigen Preisen monatsweise gemietet werden, ab 10,- Euro haben Sie die Möglichkeit, auf dem Weg zur Arbeit etwas Sport zu treiben und Ihr Fahrrad an der Haltestelle sicher verwahrt zu wissen.