Gabionen im Garten

Gabionen im Garten

Gabionen sind mit Steinen gefüllte Drahtboxen oder Drahtkörbe. Sie sind äußerst vielseitig einsetzbar. So können sie zur Hangabsicherung, Böschungsbefestigung, Niveauausgleichung für Gartensitzplätze, Sicht- und Schallschutz oder zur Grundstücksbegrenzung eingesetzt werden. Selbst als Tisch, Sitzmöglichkeit oder Blumenkastenhalterung sind sie einsetzbar.

gabionen2 flEin Vorteil von Gabionen ist, dass sie sowohl nebeneinander, als auch übereinander stapelbar sind. Sie fügen sich harmonisch ins Landschaftsbild ein. Im Prinzip kann jeder Laie mit ihnen arbeiten. Man benötigt keine besonderen Vorkenntnisse und kaum Arbeitsgerät. Ein weiterer Vorteil sind die günstigen

Preise, vor allem, wenn man die Körbe selbst füllt. Der Einsatz von Gabionen ist eine günstige Alternative zum Einsatz von Fertigteilen oder Betonmauern.

Will man Gabionen in seinem Garten verwenden, muss kein extra Betonfundament
gemauert werden. Möchte man sie umsetzen, ist das meist problemlos möglich. Die natürliche Steinbefüllung passt sich samt Korb harmonisch an den Garten an. Als Füllmaterial eignen sich sowohl Granit, Natursteine, Flusskiesel oder Glasbausteine. Zusätzlich kann man die Gabionen noch bepflanzen. So passen sie sich noch besser an.

Gabionen verfügen über eine natürlich regulierte Entwässerung durch ihre gute Wasserdurchlässigkeit. Ein Druckaufbau durch Feuchtigkeit und Wasser wird vermieden.

Für den privaten Gebrauch sind vormontierte Gabionen die ideale Lösung. Für den Transport und die Lagerung können die Körbe flach zusammengelegt werden. Mit wenigen Handgriffen kann man sie aufbauen.  Einige Kanten müssen noch befestigt werden, aber das ist leicht durchführbar.
Bei der Befüllung ist darauf zu achten, nur frostfreie Steine zu verwenden. Am besten nimmt man Steine aus der Region. Die bekommt man meist recht preiswert. Die Steine schichtet man so dicht wie möglich ein. Größere Hohlräume sind zu vermeiden.  Man kann die Körbe etwas über den oberen Rand hinaus füllen, denn meist rutschen die Steine noch zusammen.  So verdichtet sich alles und wird stabiler. Eine zusätzliche Bepflanzung kann als Lärm- und Sichtschutz dienen und erhöht die Festigkeit der Gabionen.