Gabionensteine zum Gabionen füllen

Gabionensteine zum Gabionen füllen

Gabionen können als kleine Mauer, als Sichtschutz, als Gartenbank oder Hochbeet und für viele andere Zwecke im Garten benutzt werden.

gabionen2_flAuch ein Grillofen kann auf diese Weise verkleidet werden und eine Sitzecke lässt sich mit Gabionen interessant gestalten. Gabionen gibt es in rechteckiger wie auch in runder Form. Sie bestehen aus einem oder mehreren Drahtkörben, die mit Steinen befüllt werden. Hierfür können verschiedene Gesteinsarten benutzt werden, die jedoch frostsicher sein sollten. Es handelt es sich hierbei immer um Bruchsteine, die der Gabione

ein natürliches Aussehen verleihen, sodass sie eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Natursteinmauer hat. Bei der Auswahl der Steine ist darauf zu achten, dass sie etwa doppelt so groß wie das Raster des Drahtgitters sind, damit sie nicht herausfallen. Die Raster sind bei den Gabionen unterschiedlich, typische Abmessungen sind 5 x 10, 10 x 10 oder 5 x 20 Zentimeter, aber auch andere Maße sind bei den verschiedenen Herstellern erhältlich.

Dolomitgestein für die
Gabionen


Dolomitgestein besteht aus mindestens 90 Prozent des Minerals Dolomit und wird weltweit abgebaut. Besonders große Dolomitvorkommen gibt es in den schweizer Alpen. In Deutschland findet sich Dolomitgestein vor allem im Westen und Süden, aber auch in anderen Teilen des Landes wird es abgebaut. Von hier stammen zum Beispiel der Kleinziegenfelder Dolomit, der Wachenzeller Dolomit und der Harzer Dolomit. Diese Steine sind hellgrau, bräunlich, grüngrau, elfenbeinfarben, graugelb oder weiß.

Gabionensteine in verschiedenen Preisklassen

Sehr edel wirkt eine Gabione, die mit Bruchsteinen aus Granit gefüllt wurde, sie hat aber auch einen dementsprechenden Preis. Etwas preisgünstiger ist die Alternative aus Sandstein, der obendrein durch seine bräunliche Farbe sehr angenehm wirkt. Quarz ist ein sehr gängiges Material, weil es sehr gut zu den meisten Häusern passt. Daneben gibt es viele weitere Gesteine, mit denen eine Gabione individuell gestaltet werden kann.

Form und Struktur der Gabionensteine

Neben der Farbe der Steine spielt für die Optik auch die Form eine große Rolle. Manche Steine sind eher eckig, andere rund und eine besondere Variante sind die sehr flachen Steine, die in Schichten aufeinander gelegt werden und dadurch eine Gabionenmauer sehr geradlinig wirken lassen. Bei solchen Steinen ist der Aufbau einer Gabione allerdings etwas langwieriger, weil die Steine nicht einfach eingefüllt, sondern von Hand gestapelt werden müssen.