Pflanzsteine setzen

Pflanzsteine setzen

Pflanzsteine können in einem Garten vielseitige Aufgaben übernehmen, denn sie sind weitaus mehr als dekorative Accessoires für die Einfassung von Beeten.

Pflanzsteine können auch einen Hang stützen und ihn dabei in ein Blumenmeer tauchen, sie können einen Kräutergarten bilden, der sogar auf der Terrasse oder auf einem Balkon seinen Platz findet und sie bieten auch die Möglichkeit, einen Sichtschutz zu schaffen.

Auch im Eingangsbereich von Häusern machen sich Pflanzsteine immer wieder gut, denn mit ihnen kann man beispielsweise eine Treppe gestalten und so direkt vor der Haustür einen ganz besonderen

Eyecatcher schaffen.

Da Pflanzsteine rund sind, kann man sie wunderbar kreisförmig einsetzen oder die Pflanzsteine direkt aufeinander stapeln und so eine Art Wasserfall für Blumen schaffen. Da eine Seite der Pflanzsteine über eine Verbundkehle verfügt, lassen sich die Steine wunderbar aneinander reihen. Experimentieren ist also mit Pflanzsteinen erlaubt - ja es ist sogar erwünscht.

Pflanzsteine zeichnen sich aber nicht nur durch ihre zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten aus. Sie gelten als sehr witterungsbeständig und können daher auch einen harten Winter ohne Frostschaden überstehen.

/>Da jeder Pflanzstein einzeln gesetzt wird, kann auch schnell mal einer ausgetauscht werden, sollte er doch beschädigt sein. Außerdem gibt es Pflanzsteine in unterschiedlichen Farben und Größen, sodass jeder genau den Stein finden wird, der am besten zum restlichen Erscheindungsbild des Gartens passt.

Das eigentliche Pflanzsteine setzen

Bei der Anordnung von Pflanzsteinen ist es wichtig, den Bedarf an Steinen im Vorfeld genau zu ermitteln. Hierzu muss man natürlich wissen, wo genau man diese Dekoration anbringen möchte. Daneben ist wichtig, dass die einzelnen Stellflächen eben sind, damit jeder einzelne Pflanzstein auch eine gewisse Stabilität von unten hat. Vor allem wenn eine Treppe den Pflanzsteinen gesetzt werden soll, ist es wichtig, dass auf Stabilität geachtet wird.

Damit die schönen Pflanzen auch gut wachsen und gedeihen können, muss auf eine gute Drainage geachtet werden. Die wenigsten Pflanzen mögen Staunässe. Dies kann man vermeiden, indem jeder Pflanzstein zu einem Drittel mit Kies aufgefüllt wird. Darauf werden dann die Blumenerde sowie die Blumen gegeben und Staunässe ist kein Problem mehr.

Damit ein solcher Eyecatcher aus Pflanzsteine auch wirklich das ganze Jahr über in strahlende Farben getaucht ist, sollte man sich ein wenig mit den unterschiedlichen Pflanzen auskennen, die in Pflanzsteine eingebracht werden können.

Hier kommt es vor allem auch auf eine gute Mischung aus Früh- und Spätblühern an, denn so kann man sich fast das ganze Jahr an schönen und farbenprächtigen Pflanzen erfreuen.