Rasengitter verlegen

Rasengitter verlegen

Damit auf viel benutzten Wegen oder Einfahrten eine Rasenfläche nicht zu sehr unter der Belastung leiden muss, setzen viele Menschen gerade in diesem Bereich ein Rasengitter ein. Diese gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen, sodass man für jeden Verwendungszweck genau die richtigen Rasengitter finden kann.

Das Besondere an einem Rasengitter ist, dass nach der Verlegung hier Erde in die Zwischenräume gefüllt wird, auf der man dann Rasen säen kann. So kann man selbst eine viel benutzte Hofeinfahrt mit einem schönen grünen Rasen versehen, ohne dass

der Rasen unter der Belastung von Fahrzeugen leiden muss.

Rasengitter können aus Beton oder auch aus Kunststoff bestehen. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt zum einen vom Geschmack und zum anderen von der Belastung ab. Handelt es sich um einen Weg, der sehr häufig benutzt wird, bieten sich eher Rasengitter aus Beton an, denn sie sind wesentlich robuster.
Allerdings muss man hierbei in Kauf nehmen, dass man zwischen dem gesäten Rasen die Betonverstrebungen sehen kann, aus denen die Rasengitter bestehen.

Die Alternative sind Rasengitter aus Kunststoff, die nicht ganz so belastbar sind, dafür aber eine durchgehende Begrünung zulassen. Im Bezug auf die Verlegung sind beide Varianten sehr einfach zu verlegen, sodass auch der Laie hier selbst recht gut zurechtkommt.

Bevor man allerdings die Rasengitter verlegen kann, sollte man den Boden rund 20 Zentimeter ausheben und die Fläche mit Kies oder mit Schotter ausfüllen. So kann Regenwasser perfekt ablaufen und man schafft einen guten Untergrund für die Begrünung. Mittels eines Rüttlers wird die Fläche nun gefestigt und in eine Ebene gezogen.

Im Anschluss geht es schon an die Verlegung der Rasengitter. Wie dies im Einzelnen funktioniert, kann man einer Anleitung entnehmen, die den jeweiligen Steinen beiliegt.

In der Regel werden die Rasengitter entsprechend ihrer Größe einfach nebeneinander gelegt, sodass sich eine ebene und gleichmäßige Fläche ergibt. Oftmals verfügen die Rasengitter aus Kunststoff über Haken und Ösen, die miteinander verbunden werden und für eine bessere Stabilität sorgen.

Sind die Rasengitter verlegt, wird auch schon die Erde eingefüllt und das Aussäen der Rasensamen kann erfolgen. Damit der Rasen nun auch gleichmäßig wachsen kann, sollte man ihn so wenig wie möglich betreten und gut wässern.