Gartenpalisaden setzen, verlegen

Gartenpalisaden setzen, verlegen

In immer mehr Gärten werden Palisaden eingesetzt. Ob zum Sichtschutz, zur Abgrenzung oder als Beeteinfassung: Palisaden sind individuell einsetzbar und werten einen Gartenbereich optisch auf. Im Vergleich zu anderen Mitteln zum Sicht- oder Lärmschutz ist es sehr einfach Gartenpalisaden zu verlegen.

Wer Gartenpalisaden verlegen will, sollte sich zuerst informieren, welches Material für den Einsatzort geeignet ist. Soll ein großer Wall abgestützt werden, so benötigt man Betonpalisaden. Diese können nicht selbst verlegt werden. Wer diese Gartenpalisaden setzen will, sollte einen Fachbetrieb zu Rate ziehen und die Palisaden wegen ihres hohen Gewichts, nur von Fachleuten

verlegen lassen.

Alle anderen Gartenpalisaden lassen sich ohne viele Kenntnisse selbst verlegen. Holzpalisaden beispielsweise sind besonders gut geeignet, um sie selbst im Garten zu verlegen. Die meisten
href="http://www.hausgarten.net/gartencenter/baustoffe/palisaden-aus-holz.html">Holzpalisaden verfügen über eine angespitzte Seite, die dann tief in den Boden eingesetzt wird. Hierzu bedarf es eines stabilen, großen Hammers, um die Gartenpalisade setzen und fest verankern zu können. Generell ist es notwendig, die Palisadenelemente so dicht wie möglich aneinander zu setzen und selbst minimale Hohlräume zu vermeiden.

Wer Gartenpalisaden verlegen möchte, die nicht über eine Spitze verfügen, muss einen Graben ausheben, der die Breite der Palisade aufweist und wenigstens so tief ist, dass 1/3 der Palisade eingegraben ist. Bei Holzpalisaden ist wichtig, dass eine Kiesschicht von ca. 20cm als Grundlage für die Palisade zugegeben wird. Auf diese Kiesschicht kann man dann die Gartenpalisaden setzen.

Wenn man Gartenpalisaden setzen will, ist es wichtig, dass die Palisaden während des Setzens ausgerichtet werden. Dies geschieht in der Regel durch eine Richtlatte aus Holz oder Kunststoff. Wenn die Palisade als Sichtschutz zum Nachbarn errichtet wird und aus Fertigelementen besteht, ist zu diesem Zweck meist eine Unterkonstruktion aus Eisen notwendig, die die Palisade an der Hauswand und dem Boden befestigt.

Wer eine formgebende Palisade errichten möchte, sollte sich zuvor die Richtung der Palisade mit Hilfe eines Spatens vorstechen. Vor allem geschwungene Verläufe bedürfen einer guten Vorbereitung. Einmal gesetzt und ausgerichtet, sind Korrekturen nur schwer durchzuführen.