Preise & Kosten von Zierkies

Preise & Kosten von Zierkies Zierkies spielt bei der Vorgartengestaltung eine wichtige RolleFür einen optisch anspruchsvollen und zudem fachlich kompetent realisierten Eingangs- bzw. Terrassenbereich müssen die Besitzer ihres Refugiums nicht alles mit Platten oder Pflanzungen verzieren. Eine wunderschöne und sehr faszinierend zu beäugende Alternative stellt hierbei Zierkies dar.

Neben seiner Pflegeleichtigkeit kann dieses Material vor allem pragmatisch punkten. Zudem weist es in seiner Quantität eine gewisse Flexibilität auf. Da fragt sich jetzt nur, wie groß die Menge an Zierkies sein muss, damit

das vorgesehene Areal auch ausreichend abgedeckt wird und wie viel somit die Gestaltung des Bereiches mit Zierkies am Ende kostet.
 
Die richtige Menge Zierkies?
 
Um im angelegten Bereich eine optimale Menge an Kies oder Ziersplit verarbeiten zu können, empfiehlt sich eine kleine Vorab-Kalkulation. Aus den Werten kann der Gartenplaner nun, je nach Verpackungsinhalt, die benötigte Menge errechnen. Nach entsprechenden Packungspreisen wie auch in manchen Fällen Sonderangeboten lässt sich somit eine brauchbare Kalkulation vornehmen, welche das Budget im besten Fall deckt. Doch dafür ist die Rechnung von ein paar Einflussfaktoren abhängig:
  • Länge des Areals
  • Breite vom Bereich
  • Kieselgröße
  • nicht zuletzt auch: Packungsgröße
Aus diesen ersten Erkenntnissen lässt sich nun die ungefähre Menge an Zierkies bestimmen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Wahl der Kiesart eine wesentliche Rolle in diesem Prozess spielt. Hierbei entscheidet der Anwender nicht nur über seine visuelle Vorliebe bezüglich der mehr oder weniger kleinen Steine, sondern legt in diesem Atemzug auch die zur Umsetzung benötigte Menge fest - in der Regel soll schließlich eine blickdichte Abdeckung erzielt werden. Dies bedeutet in jedem Fall, dass vom Umfang der größten Steinsorte mindestens das Zweifache als Tiefe aus dem Erdreich ausgehoben werden sollte. Für solch eine Berechnung stellen die meisten Handwerkermärkte auf ihren Onlineseiten einen Kiesrechner zur Verfügung. Unter der Berücksichtigung der relevanten Fakten muss der Vorgartenbesitzer nur noch die Auswahl der Kiesvariante treffen und kann dann die Maße seines zu bearbeiteten Gartenabschnittes eingeben.

Als Resultat wird es dem Kunden dann gleich einfach gemacht, indem er die vorgeschlagene Menge als Anzahl mit einer Kilogrammangabe angezeigt bekommt. So ergibt sich für eine Grundfläche von zwei mal zwei Metern in der Regel ein Spektrum von nur 8 bis zu 55 Stück - meist in 15 oder 25 Kilogrammverpackungen. In der Regel empfiehlt es sich, aus mehreren Größen ein Steinbeet anzulegen. Dies dient dem natürlichen Aussehen und kann zudem mit verschiedenen Färbungen noch komplexer bis hin zur kunstvollen Kreativität geführt werden.

Natürlich sind dann für diese Anlegemethoden erneut Ausgaben für verschiedene Steinpakete zu erbringen, welche jedoch miteinander zu verrechnen sind, da nun nicht mehr die empfohlene Menge an einer Variante benötigt wird. Aus der Qualität des Kieses ergibt sich nun ein Betrag zwischen 5 und 15 Euro, welcher nur noch auf
die Anzahl der Verpackungen hochgerechnet werden muss.
 
Vielfalt der Möglichkeiten kann ins Budget schlagen
 
Gartenkies kann durch seine ästhetischen Reize und seine einfache Verarbeitung für viele Anwendungsbereiche seinen Einsatz finden. Natürlich summieren folgende Optionen jedes Mal den benötigten Vorrat:
  • Laufuntergrund im Eingangsbereich
  • Füllmaterial für spezielle Anordnungen
  • Steingärten als optische Rahmen
  • Einfassungen von Beeten oder Wasserstellen
  • kreative Muster zur Verschönerung
Zierkies ist zu teuer, um für große Flächen am Haus verwendet zu werdenBei

all diesen Verwendungen sollte sich der Nutzer zudem über die entsprechenden Maßnahmen für eine lang anhaltende Freude bezüglich der Steinschicht erkundigen. Diese beinhalten auch das Auslegen eines Unkrautvlieses. Mit diesem Hilfsmittel können die Kiessteine gerade auf Mutterboden beziehungsweise einem dunkelfarbigen Erdreich viel länger ihre jeweilige Färbung behalten. Dieser Schutz bietet sich insbesondere bei helleren Varianten an. Zudem sollte bei der Bevorzugung weißer oder silberner Steine zusätzlich eine Drainageschicht eingearbeitet werden, damit eine etwaige Staunässe ohne schlechte Einflüsse vom Zierkies ferngehalten wird. Und auch diese Maßnahmen werden wiederum eine kleine Investition voraussetzen, welche sich jedoch auf die Zeit gesehen positiv auswirken wird, da die Neuanschaffung von reinem Kies seltener nötig ist. Der Austausch der kleinen Kieselsteine wird zum einen mit einer guten Vorbetrachtung, zum anderen mit dem Entgegenwirken bezüglich der Einflussfaktoren auf die Qualität des Materials um eine beträchtliche Zeitspanne vertagt.
 
Bauernschlau zu Vergünstigungen
 
Die erste finanzielle Einsparung kann jeder Kunde damit erreichen, dass er sich spezielle Angebote einholt. Hier kann er primär das Preisspektrum des Zierkieses der einzelnen Anbieter vergleichen. Diese preisliche Spanne sollte zudem mit dem Bewerten der Kiesel vor Ort geschehen, da auch hier der Preis wie die Qualität in einem harmonischen Verhältnis stehen müssen. Des Weiteren kann sich der Gartenplaner mit besonderen Wochen- oder Monatsangeboten ein starkes Bündel Geldscheine sparen. Daher sollte die Realisierung eines solch privaten Projektes nicht überstürzt werden. Zusätzlich dazu liegt der nächste Trumpf im Wissen um die Lieferungsbedingungen.

In manchen Märkten kann die Lieferung bei einer bestimmten abgenommenen Menge auch frei Haus behandelt werden - dies bietet sich bei großen Flächen natürlich schon einmal an. Wenn die benötigte Menge tatsächlich mal nicht in den eigenen Wagen passen sollte sowie die Mindestmenge nicht erreicht wird, dann gilt es zum Beispiel abzuwägen, ob ein Mietwagen für eine Stunde nicht günstiger wäre als der interne Transport. Wenn die benötigte Menge in Kilogramm bekannt ist, kann mit größeren Packungen ein weiteres Schnäppchen geschlagen werden. Ob sie nun 100 Kilogramm mit einem Sack abdecken oder mit fünf zeigt sich bei der Inanspruchnahme des größeren Sackes lediglich mit einem positiven Rest im Portemonnaie.
 
Mit der optimalen Planung zum günstigen Ergebnis
 
Es wird deutlich, dass spezielle Anlagen aus Zierkies nicht wirklich teuer sein müssen. Dies kann vor allem mit guter Planung und einem Blick für günstige Formanlegung im Garten ohne große finanzielle Einschnitte und mit einer langen Lebensdauer erzielt werden.

Tipps der Redaktion

  1. Für die Kosten von Zierkies spielt häufig nicht nur der Hersteller eine Rolle, sondern oft auch das Material, aus dem der Zierkies hergestellt wird. Wer also die Anschaffung von Zierkies plant, sollte sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, aus welchem Material und in welcher Körnung der Zierkies bestehen soll. Schwarzer polierter Zierkies kostet unter Umständen über 25 Euro pro 20 Kilogramm.
  2. Wer sich seinen Zierkies nicht im Baumarkt oder beim Händler kaufen möchte, hat auch die Möglichkeit, im Internet an verschiedenen Auktionen teilzunehmen. Auf diese Weise kann man den Preis in gewissem Maße mitbestimmen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass man unter Umständen mehr Geld bezahlen muss als sonst direkt beim Hersteller. Man kann sicherlich auch viel Geld sparen, sollte jedoch immer bedenken, ob es sich um Selbstabholung handelt und wo man sie dann holen möchte.