Doppelstabgittermattenzaun aufstellen & Preise

Doppelstabgittermattenzaun aufstellen & Preise

Gittermattenzäune sind eine sehr stabile Möglichkeit, ein Grundstück sicher zu begrenzen. Ein Gittermattenzaun sieht immer ordentlich aus, er hält sich jedoch ansonsten in seinem Aussehen eher vornehm zurück.

gartenzaun3_flWenn darüber hinaus an die Robustheit besondere Anforderungen gestellt werden, ist der Doppelstabgittermattenzaun eine gute Wahl. Die nicht geringen Kosten für die Umzäunung können Sie erheblich reduzieren, wenn Sie Ihren Zaun selbst aufstellen.

Pfosten setzen
  • Wenn eine kleine Mauer Ihr Grundstück begrenzt oder sonst ein fester Boden vorhanden ist, erfolgt die Montage

    der Zaunpfosten ganz einfach mit vom Hersteller mitgelieferten Befestigungselementen. Bei schlichtem Gartenboden wird es schwieriger, die Pfosten brauchen dann ein Fundament. Empfohlen werden eine Tiefe von 60 bis 80 Zentimetern und ein Durchmesser des Loches von 25 bis 30 Zentimetern. Wie viel genau, richtet sich nach Zaunhöhe und Bodenfestigkeit. 
  • Vor dem Gießen des Fundaments müssen die Stellen für die Pfosten genau feststehen. Die Pfosten sitzen auf der Innenseite des Zaunes, natürlich in einem genau definierten Abstand, da es sich bei der Doppelstabgittermatte um ein festes Element handelt. Das Ausmessen der Abstände wird durch eine vom Hersteller mitgelieferte Pfostenlehre erleichtert, zum Zaunfeld müssen zwischen 4 und 15 Millimeter zugerechnet werden, um den richtigen Abstand zu ermitteln.
  • Die meisten Zaunbauer empfehlen erst ein Einbetonieren der Zaunpfähle, wobei die entsprechende Messgenauigkeit eingehalten werden muss. Andere graben erst die Pfosten ein, montieren dann den Zaun und gießen anschließend das Fundament. Bei dieser Methode ist natürlich mehr Raum für Korrekturen, auch muss nicht so genau gemessen werden. Das scheint vor allem für Gelände, auf dem nur schwierig gemessen werden kann, eine gute Methode. Erfahrungswerte können hier noch nicht zitiert werden.
  • Der Pfosten kommt innen auf Ihr Grundstück, der Zaun zeigt zur Außenseite. Das ist die Regel, wenn der Zaun zur Straße zeigt. Wenn der Zaun zum Nachbarn geht, sitzt der Pfosten ebenfalls auf Ihrem Grundstück, wenn Sie der alleinige Zaunpflichtige sind. In beiden Fällen müssen Sie vor allem bei Zaunsystemen mit herausstehendem Montageflansch auf die Einhaltung der Grundstücksgrenze achten, der komplette Zaun muss sich auf Ihrem Grundstück befinden. Bei einem gemeinschaftlich zu errichtenden Zaum müssten Sie ermitteln, was Ihr heimisches Nachbarschaftsrecht fordert.
Ecken und Rundungen
  • Wie Ecken gestaltet werden, hängt von der Befestigung des Zauns
    an den Pfosten ab. Manche Montageeinheiten lassen eine Montage des einen Zaunfelds im rechten Winkel zu, hier würde man also einen Eckpfosten setzen. Bei der Befestigung mittels durchgehender, die Übergänge verdeckender Leiste ist kein Eckpfosten möglich. Hier kommen die Pfosten vor und hinter die Ecke, das Zaunfeld zwischen diesen wird zum Eckfeld geformt. Wie Sie das machen, ist in der Herstelleranleitung ausführlich beschrieben. Bei einem Doppelstabgittermattenzaun werden in der Regel die inneren Stäbe getrennt und die äußeren gebogen.
  • Wollen Sie einem unregelmäßigen Verlauf nachgehen, müssen die Pfosten so gesetzt werden, dass die Gittermatten zu beiden Seiten im gleichen Winkel angebracht werden. Wenn dieser zu eng ist, muss das Gitter unter Umständen in der Mitte getrennt und dann gebogen werden. Oder es wird komplett durchtrennt und mit Eckverbindern im Winkel verbunden.
  • Begrenzt der Zaun ein Hanggelände, werden Abstufungen an den Pfosten vorgenommen. Das angrenzende Zaunfeld wird dann höher am Pfosten befestigt. Soll der Zaun lückenlos an die Steigung angepasst werden,

    muss er natürlich am unteren Ende gekürzt werden. Achten Sie dann darauf, vor der Montage die Versiegelung wieder zu komplettieren.
Befestigung der Zaunmatten

zaun-montieren2_flOben wurde schon angedeutet, dass es für die Befestigung an den Pfosten verschiedene Systeme gibt. Das kann ein einfaches Montagesystem mit Haltern am Pfosten sein, die häufig schon vormontiert geliefert werden. Der Nachteil dieser auch einfach zu handhabenden Befestigungslösung ist, dass Fremde theoretisch von außen Manipulationen vornehmen können, auch wenn die Montageeinheiten durch Abdeckungen verdeckt werden. Das zweite Montagesystem hat einen Montageflansch außen am Pfosten, der nach der Montage Leiste die Übergänge komplett verdeckt, hier ist ein Demontieren von außen fast unmöglich. Je nach Befestigung werden die Zaunfelder von außen aufgesteckt oder von oben eingefädelt (bei einer Zaunhöhe, die das unmöglich macht, werden die Pfosten ein wenig auseinandergebogen). Die Montage erfolgt dann wie beim einfachen Gittermattenzaun, die genaue Reihenfolge ist der Herstelleranleitung zu entnehmen.

Zaun wetterfest machen
  • Wenn der Zaun montiert ist, wird er noch einmal behandelt, er soll ja ein möglichst lange Leben haben. Es hat zwar eine Beschichtung vom Hersteller, diese haben Sie jedoch bei der Zaunmontage an mehreren Stellen verletzt. Diese Stellen müssen jetzt sorgfältig mit Kunststofflack nachbehandelt werden, im Bereich der Feuerverzinkung mit Zinkstaub.
  • Doppelstabgittermattenzäune kosten ab 25,- Euro pro laufenden Meter bei circa einem Meter Höhe, mit der Zaunhöhe steigt dann auch der Preis.
  • Gittermattenzäune eignen sich übrigens hervorragend dafür, sie mit Pflanzen beranken zu lassen. Besonders die Doppelstabgittermatte gibt den Pflanzen idealen Halt. Eine solche Berankung sieht nicht nur schön aus, manchem Einbrecher ist schon an einem Zaun mit stacheligen Brombeerranken die Lust auf das Unternehmen vergangen. 
  • Suchen Sie eine Alternative für die ganz schnelle Zaunmontage? Es gibt heute geschweißte Gitterzäune von der Rolle, die robust und sehr schnell anzubringen sind.