Gartentür aus Holz oder Metall

Gartentür aus Holz oder Metall Die Gartentür ist eine transparente Barriere. Sie ist die kleine Version eines Gartentores und für den Einlass von Personen gedacht. Die Materialwahl Holz oder Edelstahl richtet sich nach der gesamten Zaunanlage.

garten-nachbar flIn ländlichen Bereichen wird man häufiger Gartentüren aus Holz antreffen. Holz ist weniger langlebig. Wählen Sie grundsätzlich nur kesseldruckimprägnierte Holzteile. Sie können elegant aussehen, wenn sie aus schön geformten Latten gearbeitet sind. Gestrichene oder lasierte Holztüren wirken besonders reizvoll, benötigen aber regelmäßigen Anstrich und

sind daher pflegeintensiv.

Eine Holztür passt sehr gut zu einem Eingang mit Wartebank an der Straße - dieser Platz wird zum Ruhepunkt und somit ein Gegenpol zum hektischen Treiben der Straße. Verwenden Sie viel Aufmerksamkeit bei der Planung der Eingangspforte am
href="gartenformen/innenhof-vorgarten/vorgarten-gestaltung.html">Vorgarten. Achten Sie auf kleinste Details. Die Materialien sind angemessen auszuwählen. Ordnen Sie ihr Hausgrundstück gestalterisch in sein Umfeld ein und lassen es nicht zum Fremdkörper in der Umgebung werden.

Das beste Mittel hierzu ist viel Grün. So kann die Gartentür als Rahmen betrachtet werden. Die Türsäulen der Pforte wirken wie ein Bilderrahmen - und zwar beim Verlassen des Grundstückes bzw. beim Blick auf das Haus und beim Betreten des Grundstückes. Suchen Sie in den jeweiligen Sichtachsen schöne Motive oder korrigieren durch Bepflanzung, sowie Platzierung von Objekten (Plastiken, Brunnen, Bänke usw.).

Metalltüren im Garten
  • gartentor3 flMetalltüren haben ihren ganz speziellen Reiz. Hat Efeu z. B. die Mauer und den Torbogen überwuchert, entsteht durch regelmäßigen Schnitt hier eine wunderschöne Efeutür. Eisentüren harmonieren mit viel Grün. Es lässt auch die einfache Eisentür zu einer Besonderheit werden. Ein dunkler Anstich der Gartentür wirkt gediegen und natürlich, denn geschmiedetes Eisen überzieht sich durch die Bearbeitung mit einer schwärzlichen Zunderschicht - so ist die schwarze Färbung materialgerecht.
  • Es lohnt sich immer, bei Toranlagen schöne handwerkliche Schmiedearbeiten zu verwenden, denn Hof- oder Eingangstür sind die Visitenkarten des Hausbesitzers und es ist besser 2 oder 3 Jahre lang für eine Handschmiedearbeit zu sparen, als voreilig Billigangebote zu nutzen.