Wildschutzzaun anbringen

Wildschutzzaun anbringen Wildschutzzäune dienen zum einen dem Schutz von Wild an vielbefahrenen Straßen und zum anderen auch vor Schäden, die durch Wildunfälle eintreten können. Zudem müssen Wildschutzzäune zwingend bei der Tierhaltung von beispielsweise Dammwild als Gehegeeinzäunung verwendet werden. Bezeichnet werden Wirtschutzzäune auch als Knotengeflecht, Wildzaun, Wildschutzzaun, Forstgeflecht, Wildgatter, Wildgatterzaun, Hundezaun, Rehzaun, Weidezaun oder Schafzaun.

Der Wildschutzzaun selbst ist ein ausgefeiltes Knotengeflecht aus Stahldrähten, welches den speziellen forstwirtschaftlichen Bedürfnissen angepasst ist. Es gibt zwei unterschiedliche Verknotungsarten: der Ursus Knoten und der Wickelknoten. Die unterschiedlichen Ausführungen des Wildgatters haben Unterschiede in ihrer Stärke und Maschenweite, so kann

je nach Ausführung auch Kleinwild wie Hasen oder Füchse eingezäunt bzw. ferngehalten werden.

Grundsätzlich muss die Zaunanlage so beschaffen ein, das ein Entweichen sowie sämtliche Verletzungsgefahren für die Tiere ausgeschlossen sind. Die Höhe des Zaunes sollte mindestens zwei Meter betragen.

Bei dem Bau eines Wildschutzzaunes geht man mit einem zweiten engmaschigeren Zaun
ungefähr 50 Zentimeter tief in die Erde hinein. So wird verhindert, dass Hunde oder auch Füchse sich durchgraben können oder andersherum z.B. Hasen ausbüchsen können. Empfohlen wird meist ein handelsüblicher Windschutzzaun der unten 80 Zentimeter hoch wesentlich engmaschiger ist als der Rest des Zaunes. Dies verhindert, dass sich junge Tiere verletzten oder auch durchschlüpfen können.

Der Wildschutzzaun wird stets so montiert, dass er federt, somit wird das Wild vor einem Genickbruch geschützt, wenn es einmal in Panik gegen den Zaun rennt. In regelmäßigen Abständen von ungefähr zwei Metern wird der Zaun an einem Pfosten befestigt. Meist werden hierfür Pfähle aus einem witterungsbeständigen Holz verwendet. In jedem Fall ist hierbei darauf zu achten, dass spitze Abschlüsse oder sonstige Verletzungsgefahren für die Tiere vermieden werden.

Nach der Fertigstellung des Wildschutzzaunes kann eine Bepflanzung am Zaun entlang erfolgen. Die schützt das Wild zusätzlich, da es für eine natürliche Dämpfung sorgt.

Wildgatter sind in Fachgeschäften für die Landwirtschaft erhältlich, wobei es auch einige Baumärkte gibt, die solche Zäune anbieten. In der Regel werden Wildschutzzäune auf der Rolle mit einer Länge von 50 Metern angeboten. Der Preis ist hierbei von der Ausführung und der Höhe abhängig. So kostet beispielsweise eine Rolle Wildschutzzaun mit einer Länge von 50 Metern, einer Höhe von 1,60 Metern um die 90 Euro.