Elektrischer Frostwächter für Gewächshäuser

Elektrischer Frostwächter für Gewächshäuser

Wenn wieder einmal die ungemütliche, kalte Jahreszeit vor der Tür steht und die kostbaren Pflanzen, die noch wenige Tage zuvor das Herz des Gartenfreundes höher schlagen ließen, „in die Winterpause gehen“, steht so mancher Hobbygärtner vor einem Rätsel.

gewaechshaus-thermometer_flDenn nicht immer stehen daheim die (räumlichen) Gegebenheiten zur Verfügung, die ein problemloses Überwintern von Kübelpflanzen, Sträuchern und so weiter ermöglichen würden.

Wer beispielsweise keinen Keller oder keine Garage zur Verfügung hat, ist somit in jedem Jahr aufs Neue gezwungen, das Pflanzgut beim

Nachbarn nebenan unterzustellen.

Nicht immer erweist sich dies jedoch als die optimale Lösung…. Grund genug also, um nun rasch Abhilfe zu schaffen und mit der Anschaffung eines Gewächshauses neue Möglichkeiten in den heimischen Außenanlagen auszuprobieren.

Schließlich möchte man sich auch noch im kommenden Jahr an einer reichen Blüten- und Pflanzenpracht erfreuen können.

Ein Gewächshaus im Garten allein ist jedoch beileibe kein Garant für eine „frostsichere“ Unterbringung empfindlicher Pflanzen. Ein elektrischer Frostwächter muss her – in jedem Fall die ideale Lösung, wenn es darum geht, die geliebten (Kübel-)Pflanzen erfolgreich zu überwintern!

Was ist ein Frostwächter

Bei einem elektrischen Frostwächter für Gewächshäuser handelt es sich um eine leistungsstarke und zugleich sehr wirtschaftliche Heizungsanlage, die in der Regel über die unterschiedlichsten Funktionen verfügt.

Das bedeutet unter anderem, dass manuell die jeweils gewünschte Temperatur im Inneren des Gewächshauses eingestellt und dadurch individuell geregelt werden kann. Eine punktgenaue und noch dazu sehr energiesparende Temperaturregelung ist im Zuge dessen also jederzeit gewährleistet.

Moderne Frostwächter leisten aber nicht nur
während der kalten Jahreszeit hervorragende Dienste, sondern selbst im Sommer sind sie ganz nach Bedarf einsatzbereit – und oftmals sogar unverzichtbar.

So lässt sich der Frostwächter für Gewächshäuser im Handumdrehen als effizient funktionierende Klimaanlage nutzen. Eine wohldurchdachte und sehr gartenfreundliche Erfindung!

Weitere Vorteile der Frostwächter

Bemerkenswert ist zudem, dass dabei die Luft im Gewächshaus problemlos umgewälzt werden kann. Das zielgerichtete Umwälzen der Luft spielt vor allem im Rahmen einer erfolgreichen Bestäubung bestimmter Blütenarten eine wichtige Rolle.

Erfahrene Botaniker wissen diese Funktion deshalb stets sehr zu schätzen. Zusätzlich kann durch das Umwälzen der Luft die Bildung von Schimmel explizit vermieden werden. Denn Fakt ist, dass bedingt durch die im Gewächshaus vorhandene Feuchtigkeit ein erhöhtes Schimmelrisiko besteht.

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang gleichwohl die Tatsache, dass im Zuge dessen auch die Scheiben des Gewächshauses weitestgehend frei von Kondensatbildung bleiben. So hat es der Hobbygärtner leichter, „schnell mal“ einen Blick auf die dort untergebrachten Pflanzen zu werfen.gewaechshaus3_fl

Zubehöre und Kombinationsmöglichkeiten

Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt an einem Frostwächter für Gewächshäuser ist zum Beispiel eine integrierte Zeitschaltuhr. Somit ist es möglich, den Raum nur zu bestimmten Tages- und Nachtzeiten mit Wärme zu versorgen.

Dies wiederum garantiert eine hohe Energieersparnis – sehr zur Freude der Umwelt. Im Fachhandel werden Frostwächter häufig in Kombination mit speziellen Heizmatten angeboten. Diese bestehen meist aus robustem Gummi und können ohne weiteres auf dem Boden des Gewächshauses ausgelegt werden.

Eine solche Holzmatte in Verbindung mit einer geregelten Raumtemperatur sorgt in erster Linie für eine

noch gleichmäßigere Verteilung der Wärme. Somit kann nachhaltig die Keim- und Wurzelbildung frisch gesetzter Pflänzchen im Gewächshaus gefördert werden.

Das bedeutet also, dass sich eine solche Vorrichtung sehr gut auch für die allgemeine Samenaufzucht sowie für eine vielversprechende Stecklingsvermehrung eignet. Elektrische Frostwächter sind im Baumarkt sowie auch im Gartenfachhandel erhältlich.

Die Anschaffungskosten betragen rund fünfzig bis hundert Euro – je nach Ausstattung. Wer sich für den Kauf einer solch‘ innovativen Heizung entscheidet, kann sich bereits im Winter auf die bevorstehende Blütenpracht in den Außenanlagen freuen.