Fensterbank-Treibhaus - Gemüse & Kräuter im Haus anbauen

Fensterbank-Treibhaus - Gemüse & Kräuter im Haus anbauen

Ein Fensterbank-Treibhaus ist so schmal geschnitten, dass es bequem auf einer Fensterbank seinen Platz findet. Damit kann man Gemüse & Kräuter im Haus anbauen oder auch Blumen vorziehen, bevor sie im Frühling dann in den Garten gepflanzt werden.

Vor allem Kindern macht die Bewirtschaftung von einem Fensterbank-Treibhaus sehr viel Spaß, denn so können sie ihren eigenen Gemüse- bzw. Kräutergarten heranzüchten.

Kaufen kann man ein Fensterbank-Treibhaus in so gut wie jedem Baumarkt und auch das Internet bietet hier eine große Auswahl. In der Regel

besteht ein Fensterbank-Treibhaus aus zwei Kunststoffschalen. Die obere ist dabei durchsichtig, damit man den Pflanzen beim Wachsen zusehen kann und sie auch das erforderliche Licht zum Keimen bekommen.

Durch den Deckel ist auch immer das perfekte Klima gegeben, welches die Samen zum schnellen und gesunden Wachstum benötigen. Die untere Schale ist meist in grün gehalten und bietet, gefüllt mit Anzuchterde,  den Untergrund für das Saatgut.

Wichtige Faktoren beim Gemüse & Kräuter im Haus anbauen im Fensterbank-Treibhaus

Damit man mit seinem Fensterbank-Treibhaus auch den gewünschten Erfolg verbuchen kann, sind einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. In erster Linie geht es dabei um den Standort. Er sollte hell und sonnig gewählt werden, weshalb sich eine Fensterbank nach Süden hin perfekt anbietet.

Auch die Umgebungstemperatur spielt für das Keinem eine wichtige Rolle und
sollte zwischen 18 und 22 Grad Celsius liegen. Sind die Pflanzen ausgekeimt, kommen die Kräuter und Gewürze auch mit niedrigeren Temperaturen zurecht. Für die Fotosynthese ist das Tageslicht von großer Bedeutung. Oftmals reicht das normale Tageslicht nicht aus, sodass man mit einer entsprechenden Tageslichtleuchte oder Pflanzenlampe hier den Tag etwas verlängern sollte.

Experten empfehlen an dieser Stelle eine Beleuchtung mit Licht zwischen 16 und 18 Stunden täglich.

Schlussendlich benötigen Pflanzen im Fensterbank-Treibhaus auch etwas frische Luft und natürlich Wasser. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bilden kann. Dies vertragen die wenigsten Pflanzen und so faulen bei Staunässe die Wurzeln weg.

Da es Fensterbank-Treibhäuser für das Gemüse & Kräuter im Haus anbauen in vielen verschiedenen Größen gibt, sollt man die Größe jeweils an die Pflanzen anpassen, die man züchten möchte. Dabei gilt, dass das Treibhaus lieber zu groß als zu klein sein sollte.

Welches Gemüse und welche Kräuter können in einem Fensterbank-Treibhaus gezüchtet werden?

Besonders gut gedeihen in einem Fensterbank-Treibhaus Gewürze wie Petersilie, Schnittlauch und Basilikum oder Kresse. Auch Dill, Pfefferminze und Kerbel sind beliebte Küchenkräuter, die in einem Fensterbank-Treibhaus wachsen können. Im Bereich der Gemüse sind es Minitomaten, Gemüsepaprika oder Chili, welche in einem derartigen Treibhaus gut wachsen und die heimische Küche bereichern können.

Welche Besonderheiten bei den einzelnen Gemüse und Kräutern Berücksichtigung finden müssen, kann man den Samentütchen der einzelnen Kräuter und Gemüse entnehmen. In erster Linie bezieht sich dies auf die Erde, die in der Regel nährstoffarm sein sollte, da so das Wurzelwachstum angeregt wird.

Fensterbank-Treibhaus selbst bauen

Ein Fensterbank-Treibhaus kann man schnell auch selbst bauen. Hierzu benötigt man Bretter aus Holz, aus denen der untere

Kasten gebaut wird, und eine Tüte, die oben anstelle des Deckels aufgebracht wird. Damit man im selbstgebauten Fensterbank-Treibhaus auch die Pflanzen gießen kann, sollte der Innenraum mit Teichfolie oder ebenfalls einer Plastiktüte ausgekleidet werden.