Folientunnel - das Mini-Foliengewächshaus und Frühbeet

Folientunnel - das Mini-Foliengewächshaus und Frühbeet

Hochwertige Folientunnel sind begehbar wie ein kleines GewächshausFolientunnel - das etwas andere Frühbeet. Es ist flexibel einsetzbar, kann also praktisch über jedes Beet gestülpt werden und bewirkt, dass die Ernte um einige Zeit vorverlegt wird. Bodenverbesserung oder gar Bodenwechsel als Notwendigkeit der Fruchtfolge ist also hier gar kein Thema. Im Folientunnel wirkt genau wie im Gewächshaus der Treibhauseffekt, die Mausefalle für Wärme. Der Folientunnel besteht, wie der Name schon sagt aus Folie, die über

ein, meist im Bogen gespanntes, Stützgerüst gespannt ist.

 

Ab März gehts rund ...

 

Wenn es nicht gar zu kalt ist, kann Mitte März die erste Aussaat erfolgen. Nun ist es nur noch wichtig gezielt zu belüften und zu bewässern und das Unkraut zu jäten. An warmen Frühlingstagen wird gelüftet indem nur die Schmalseiten mehr oder weniger geöffnet werden. Im Sommer wird die Folie zum Jäten, Gießen und Lüften an den Seiten hochgeschoben. Einer prächtigen Ernte von Salat und Frühgemüse steht nun nichts mehr im Wege. In Folientunnel kann fast alles angebaut werden, erreicht man doch generell eine

Ernteverfrühung. Wichtig ist, dass man sich regelmäßig um seinen Tunnel kümmert.

Im Handel gibt es Folietunnel in großer Auswahl zu kaufen. Man kann sich den Folientunnel auch preiswert selbst bauen.

 

Modelle und Preise

 

Folientunnel bieten die einfachste und preiswerteste Möglichkeit, Salate und Gemüse frühzeitig im Jahr aufzuziehen. Es gibt allerdings zahlreiche verschiedene Modelle. Auch die Größen sind unterschiedlich. Die minimale Größe sollte 2 bis 5 Meter Länge haben und 80 cm breit sein. Die Mindesthöhe sollte 50 cm betragen. Bequemer ist natürlich ein begehbarer Folientunnel, aber dafür braucht man Platz.

  • Die preiswertesten Folientunnel bekommt man schon für 20 Euro. Sie haben eine Größe von 3,50 x 1,00 x 0,50 m und bestehen aus vier verzinkten Stahlbögen und der Folie. Als Zubehör eingeschlossen sind 2 Pflöcke zum Verspannen der Bögen, zwei Rundbögen zum Verspannen der Folie und 10 m Spannschnur.

  • Für 30 Euro gibt es einen Folientunnel mit Reißverschluss, mit dem man die Tunnel ganz leicht öffnen kann, sei es zum Gießen oder Lüften. Auch dieser ist 50 cm hoch, aber nur 130 cm lang und 60 cm breit, also für den kleinen Garten geeignet. Das besondere sind zwei Folien, eine aus transparentem PVC, die vor Wind und Regen schützt und eine aus Vlies, die als Wärmeschutz dient.

  • Folientunnel verkürzen die Wuchs- und Reifezeit von GemüseTeurere Tunnel haben dann noch ein paar Extras. So sind sie zum Beispiel mit zwei Reißverschlüssen versehen und können komplett geöffnet werden. Meist sind die teuren Tunnel einfach größer, begehbar. Aber man braucht dafür entsprechend Platz. Für die meisten Hobbygärtner reicht solch ein kleiner Folientunnel.

Wo kauft man Folientunnel?


Folientunnel bekommt an in jedem Bau- und Gartenmarkt. Auch manche Gärtner haben sie im Angebot. Auf alle Fälle hat man jede Menge Auswahl im Internet. Hier findet man viele Angebote. Ob beim Hersteller direkt oder über einen Zwischenhändler, man findet auf alle Fälle das passende Modell. Einfach „Folientunnel kaufen“ in die Suchmaschine eingeben und schon kanns losgehen.

Folientunnel selber bauen?


Folientunnel

lassen sich ganz leicht selbst bauen. Alle Teile sind recht preiswert zu haben. Zwar halten die einfachen Folien nur eine Saison, aber sie sind auch nicht teuer und da kauft man eben für das nächste Jahr neue. Der Vorteil des Selbstbaues ist, man kann die Größe selbst bestimmen und sie jedem freien Platz im Garten anpassen.