Warmhaus / Tropenhaus - Gewächshaus für Exoten

Warmhaus / Tropenhaus - Gewächshaus für Exoten Bei einem Warmhaus bzw. einem Tropenhaus handelt es sich um ein Gewächshaus, das speziell für Pflanzen konzipiert ist, die aufgrund ihrer Herkunft auf die Temperatur besondere Ansprüche stellen. Die durchschnittliche Temperatur in einem Tropenhaus, bzw. einem Warmhaus beträgt in der Regel 18 Grad Celsius bis 25 Grad Celsius. Je nachdem, was man für Pflanzen in einem Warmhaus bzw. Tropenhaus kultivieren will, kann man es so beheizen, dass auch im Winter zum Beispiel Temperaturen von 20 Grad Celsius nicht unterschritten werden.

gewaechshaus9 flEin

Warmhaus bzw. Tropenhaus eignet sich daher auch zur Kultivierung von tropischen und subtropischen Pflanzen, die einen sehr hohen Temperaturanspruch haben und sich entweder überhaupt nicht oder nur bedingt als
href="pflanzen/kuebelpflanzen/kuebelpflanzen-pflege.html">Kübelpflanzen fürs Freie eignen, da unter diesen Bedingungen nur mit einer spärlichen Blüte zu rechnen wäre.

In einem Warmhaus kommen thermische Solaranlagen, eine Isolierverglasung und eine Heizung zum Einsatz, sowie - je nach Verwendungszweck - eine Beleuchtung, eine Sprühnebelanlage oder eine vollautomatische Lüftung oder aber auch eine so genannte Schattieranlage.

Warmhaus für Tiere
  • Als Warmhaus bezeichnen auch zum Beispiel Zoos und Tierparks einen Gebäudekomplex innerhalb ihrer Anlage, der von Tieren aus den Tropen oder den Subtropen bewohnt wird. Es handelt sich dabei zum Beispiel um Schlangen, um Geckos, um Chamäleons und ähnliches Getier, die es gewohnt sind, es warm zu haben. Ausgestattet ist ein Tropenhaus auch mit exotischen Pflanzen, wie zum Beispiel Palmen und anderen Pflanzenarten, die in den Tropen und den Subtropen wachsen.
  • Auch in einem derartigen Gebäudekomplex herrschen in der Regel Temperaturen von 18 Grad Celsius bis 25 Grad Celsius. In der Regel findet man in einem Tropenhaus auch eine besondere Beleuchtung, und zwar eine mit Kunstlicht erzeugte natürliche Umgebung der Pflanzen und Tiere. Mit Kunstlicht kann man nämlich hervorragend sonnendurchflutete Winkel in einem derartigen Gebäudekomplex künstlich erschaffen. Die Pflanzen werden dabei mit Hilfe von Leuchtstoffröhren angestrahlt.