Lärche Terrassendielen - Preise & Vorteile

Lärche Terrassendielen - Preise & Vorteile

Holz auf der Terrasse wird gerne eingesetzt, denn im Gegensatz zu Stein wirkt Holz in der Gartenumgebung natürlich. Es verbreitet eine wohnliche Atmosphäre und fühlt sich auch im Winter nicht kalt an.

terrasse-holz5_flVorteile von Lärchen Terrassendielen

Lärchenholz kann aus einheimischem Anbau stammen und ist dann ökologisch eine gute Wahl. Viele Menschen mögen die hellbraune bis gelb-rötliche Färbung des Holzes und auch das Aussehen, das die Lärche mit der Zeit annehmen kann: In der Sonne dunkelt sie meist

deutlich nach, ist sie dem Wetter ausgesetzt, bekommt sie eine silbergraue Farbe. Lärche ist die hellste Holzart für Terrassendielen, was zu einer weißen Fassade wirklich vornehm aussehen kann.Die Zeichnung des Lärchenholzes ist ausdrucksvoller als die der Kiefer, und die Stämme sind im Allgemeinen beinah astfrei. Lärchenholz lässt sich leicht verarbeiten und ist damit ideal für Heimwerker. 

Nachteile von Lärchenholz

Lärchenholz neigt zu Rissbildung, auch die von vielen gewünschte silbrige Vergrauung unter Sonneneinstrahlung wird von anderen als Nachteil angesehen. Möchten Sie die momentan vielfach gepriesene sibirische Lärche verwenden, ist das unter ökologischen Gesichtspunkten fragwürdig: Das Holz wird häufig als
Raubbau in Westsibirien geschlagen, wo seltene Urwälder durch diesen unkontrollierten Holzschlag bedroht sind. Daran kann auch das Argument nicht viel ändern, dass die sibirische Lärche die Dauerhaftigkeitsklasse 3 erreicht, während die Lärche aus heimischem Anbau nur in Klasse 3 bis 4 eingestuft wird. 

Denn wenn man die Dauerhaftigkeitsklasse nach DIN EN 350-2 zur Beurteilung heranzieht, wäre es sicher folgerichtiger, für eine Terrasse das Holz mit der richtigen Dauerhaftigkeitsklasse für den Außeneinsatz zu verwenden. Die Dauerhaftigkeitsklasse klassifiziert das Holz nach dem Widerstand, das es von Natur aus Holz zerstörenden Insekten entgegensetzt. Für ein Holz, das außen verbaut wird, wird Dauerhaftigkeitsklasse 1 oder 2 gefordert. Diesem Holz wird eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren prophezeit, ohne dass es mit Holzschutzmitteln behandelt wird.

terrasse-holz4_flEinheimisches Lärchenholz ist relativ preiswert zu haben, die Diele bekommt man schon ab 3,60 Euro pro laufenden Meter. 

Eine Alternative zu Lärche Terrassendielen ist jedes Holz der Dauerhaftigkeitsklasse 1 oder 2. Die meisten dieser Hölzer werden importiert, für ökologische Unbedenklichkeit müssten Sie also auf ein FSC-Zertifikat achten. Importierte Hölzer mit Dauerhaftigkeitsklasse 1 oder 2 sind vor allem Bangkirai und Bongossi, Western Red Cedar, Garapa und Massaranduba und asiatisches Teak. Einheimische Hölzer mit diesem Widerstandsgrad sind Robinie, Edelkastanie und Eiche. Es gibt heute auch neue Ideen aus der Industrie: WPC ist eine Materialkombination aus Holz und Polymer, die die positiven Eigenschaften von Kunststoff mit denen von Holz vereint. Dauerholz ist heimische Kiefer (die in großen Beständen vorhanden ist), die mit einer umweltfreundlichen Wachskonservierung lange haltbar gemacht wird.