Sichtschutzzäune für Balkon und Garten

Sichtschutzzäune für Balkon und Garten

Wer einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon hat, installiert in den meisten Fällen einen Sichtschutzzaun. Dieser bietet Schutz vor Niederschlag und Wind, aber auch vor ungewollten Blicken. Trotzdem sollte man bei der Befestigung eines Sichtschutzzauns darauf achten, dass man nicht direkt den kompletten Sichtschutzzaun aufbaut, da man sonst ungewollt zu wenig Sonnenlicht auf Garten, Terrasse und Balkon scheinen kann.

Deshalb ist ein Aufbau in Phasen sinnvoll. So kann man prüfen, in welchem Umfang der Sichtschutzzaun sein sollte, um den persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Sichtschutzzäune gibt es in unterschiedlichen

Varianten. Sichtschutzzäune kann man als Pergoal-Element errichten. Diese Sichtschutzvariante ist vor allem bei Balkonen sinnvoll. Der Vorteil bei der Auswahl der entsprechenden Materialien und Elemente ist, dass man diese immer bei Bedarf nachkaufen und den Sichtschutzzaun erweitern kann. Wer eine schnelle und einfache Installation eines Sichtschutzes bevorzugt, sollte Pergola-Elemente verwenden. Diese liegen preislich je nach Verarbeitung, Form, Größe und Material zwischen 50 und 1000 Euro. Erhältlich sind Pergola-Elemente in Baumärkten, Gartencentern und
Onlineshops.

Ein Pergola-Sichtschutzzaun bietet seinem Besitzer auch den Vorteil, dass das Element mit Blumen bepflanzt werden kann, da in den meisten Fällen ein Rankkasten installiert ist. Ein Sichtschutzzaun mit einer Pergola aus Holz sollte mit einem Schutzlack gestrichen sein, damit das Holz nicht durch Witterungseinflüsse morsch wird oder sich Pilze an dem feuchten Holz bilden können.

Zudem sollte man das Holz des Sichtschutzzaunes regelmäßig mit Holzschutzmittel streichen. Wer nicht regelmäßig Zeit hat, eine Pergola aus Holz zu pflegen, sollte zu einem Sichtschutzzaun aus Glas und Aluminium greifen. Auch hier ist eine Bepflanzung, zum Beispiel mit Kletterpflanzen zur Verschönerung der Gartenoptik möglich.  Wer weder Holz noch Glas-Aluminium-Kombinationen in seinem Garten aufstellen möchte, der kann auch einen Sichtschutzzaun aus Bambusmatten oder Kunststoffmatten wählen. Wer aber einen langlebigen Sichtschutzzaun installieren möchte, ist mit dieser Art nicht gut beraten, da Bambus bzw. Kunststoff nicht Witterungsbeständig siöllllnd und auch starker Wind oder Sturm können diese Art von Sichtschutz schnell aus der Fassung bringen.

Wer einen Garten hat und einen Sichtschutzzaun aus Mauersteinen errichten möchte, muss wissen, dass dies oftmals als Baumaßnahme angemeldet werden muss. Bei der Mischung muss man darauf achten, dass der Zement mit der richtigen Menge Wasser gemischt werden sollte. Während des Mauerns sollte man darauf achten, dass die Steine stellenweise herausragen. Dadurch entstehen Zwischenräume, die man mit Pflanzen dekorieren kann.