Terrassengestaltung mit Kübelpflanzen

Terrassengestaltung mit Kübelpflanzen Einer Terrasse frisches, grünes und blühendes Leben einzuhauchen ist mit Kübelpflanzen die ideale Lösung. Durch unterschiedlich große Pflanzen lässt sich der Terrasse ein optisch größeres Bild geben. Besitzt man gleichgroße Pflanzen, so dass sich keine Abstufungen ergeben, bietet es sich an, wenn man die Pflanzen auf Pflanztreppen oder Regale stellt. Diese Regale sind im Handel in den verschiedensten Materialien erhältlich. Auch durch verschiedene Kübel, unterschiedliche Materialien, lassen sich sehr gute und dekorative Akzente setzen.

Große und ausgefallene, schöne und beliebte Kübelpflanzen, die in der

Regel nicht winterhart sind, sind zum Beispiel die Engelstrompete. Die Engelstrompete benötigt Platz, denn sie wird recht groß. Die Blüten werden bis zu 30 cm lang und hängen, mit betörendem Duft, an einem robusten Stängel, der nach und nach auch verholzt. Die Pflanze gehört zu den Nachtschattengewächsen und ist in allen Teilen giftig.
Zu der Engelstrompete passt wunderschön, im Vordergrund zu stellen, Männertreu in kleinen Kübeln. Die blau blühende Pflanze ist einjährig und es gibt auch hängende Vertreter ihrer Gattung. Sie blüht wie die Engelstrompete, dankbar, das ganze Jahr.
Passend, im mediterranen Stil sind Olivenbäume. Diese überzeugen durch ihre schlichte Eleganz. Nicht ganz so groß in den ersten Jahren werden Zitrusbäume. Auch sie müssen vor der Kälte des Winters
geschützt werden. Dennoch, die beiden Vertreter, ergänzen sich wunderbar und zaubern einen Hauch südländisches Flair und Lebenslust auf Ihre Terrasse.

Blühender Jasmin, der sich an einem kleinen Rankgitter oder einer Rankhilfe emporschlingen kann, verschönert die Optik und auch mit einem sanften Duft die Terrasse. Auch als Jasminbogen, der den Auf- oder Abgang einer Terrasse verschönt, mit einem Metallbogen eine wirklich duftende und mobile Variante eines Bogens. Es müssen doch nicht immer Rosen sein!

Lavendel blüht auch dankbar und mehr als betörend in Kübeln. Er ist noch nicht überall als Kübelpflanze entdeckt, leider, denn durch den farblichen Aspekt und die Blühdauer der Pflanze setzt er wirklich optische und duftende Highlights.

Winterharte Kübelpflanzen, die nicht viel Pflege benötigen sind die Vogelbeere und verschiedene Gräser. Wenn im Winter sich die Terrasse in den Schönheitsschlaf versinkt, Terrassenmöbel und die nicht winterharten Pflanzen sicher überwintert werden, dann schmücken noch einzelne Kübel den kahl gewordenen Lieblingsplatz. Die Vogelbeere mit ihren roten Beeren, sofern noch nicht von Vögeln entdeckt, ziert selbstbewusst das Open-Air-Wohnzimmer. Wenn der erste Frost über die Flure streicht, dann zeigen sich Gräser von ihrer schönsten Seite.
Unterschiedliche Jahreszeiten lassen sich verschieden gestalten, wählt man bewusst verschieden blühende Kübelpflanzen aus. Schmiedeeiserne Regale, Pflanztreppen und kleine Skulpturen, rankendes Efeu, mit einfachen Mitteln lässt sich ein grünes Himmelreich, Ihr Lieblingsplatz gestalten. Mit einem kleinen Wasserspiel oder auch einem Windspiel kombiniert, hängend in den Kübelpflanzen, können Terrassenträume war werden.

von Gabriele Sinzig-Freese