Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem

Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem

Will man eine Terrasse anlegen, ist Holz als Material oft die erste Wahl. Heute bieten sich viele Möglichkeiten, eine Holzterrasse zu bauen. Über Endlosdielen bis hin zu Holzfliesen mit Stecksystem oder Klicksystem ist alles dabei, was den Traum von der eigenen Terrasse schnell wahr werden lässt.

terrasse-holz_flLetztere sind am besten geeignet, um in kurzer Zeit und ohne großen Aufwand eine Terrasse zu errichten.

Die Vorteile von Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem

Die Vorteile liegen eindeutig in der leichten

Verarbeitung. Die Holzfliesen sind bereits zugeschnitten, müssen nur noch miteinander auf der vorgesehenen Fläche verbunden werden. Weiterhin bringen die Holzfliesen alles mit, was ein gutes Terrassenholz mitbringen muss.

Inzwischen gibt es fast jede bekannte Holzart aus dem Terrassenbau als Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem. Das macht es möglich, für fast jede Terrasse auf die unheimlich praktischen Holzfliesen zurückzugreifen und es erlaubt es sogar Anfängern und Ungeübten, ihre Terrasse in Eigenregie anzulegen.

Welche Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem gibt es?

Eines der beliebtesten Terrassenhölzer, das aus Asien stammende Bangkirai, ist selbstverständlich auch als Holzfliese mit Klicksystem erhältlich. Die Vorzüge von Bangkirai liegen in der extremen Haltbarkeit von 25 Jahren im bewitterten Außenbereich, der attraktiven Optik und dem geringen Pflegeaufwand.

Die Holzfliesen besitzen selbstverständlich die gleichen Eigenschaften wie das Holz. Sie punkten außerdem mit der leichten Verlegbarkeit durch das Klicksystem. Das Klicksystem reduziert die Aktivitäten beim Terrassenbau auf ein Minimum. Nach dem Fertigen der Unterkonstruktion steckt man einfach nur die Holzfliesen nach den eigenen Vorstellungen zusammen.

Es
sind verschiedene Anordnungen der Holzfliesen möglich, so kann man seine Terrasse individuell gestalten. Die Holzfliesen aus Bangkirai mit Klicksystem eignen sich aber nicht nur hervorragend für den Terrassenbau, sie kommen häufig auch zum Einsatz, wenn es um andere Böden im Außenbereich geht. So werden sie für Swimmingpool- und Whirlpoolumrandungen genutzt, für Balkone und sogar in Innenhöfen.

Zu den Holzfliesen mit Stecksystem gehören unter anderem Fliesen aus Teak. Teak ist gleichfalls ein äußerst bekanntes Tropenholz für den Terrassenbau. Ferner wird es sehr häufig für Gartenmöbel verwendet. Teak ist ein dauerhaftes Holz, welches keine gesonderte Behandlung benötigt, soll es im Außenbereich verwendet werden.

Teakholz zeigt kaum Schwundverhalten und hat eine hohe Widerstandskraft gegen Pilze und Fäulnis. Außerdem splittert es nicht. Durch seine goldgelbe Farbe macht es die Terrasse außerordentlich attraktiv. Die Holzfliesen mit Stecksystem aus Teak lassen sich leicht zusammensetzen. Durch ihre Flexibilität sind individuelle Muster möglich.

Alternativen zu Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem aus Tropenholzterrasse-holz4_fl

Seit Jahrzehnten wird Tropenhölzern im Terrassenbau der Vorzug gegeben. Inzwischen ist diese Bevorzugung allerdings nicht mehr ganz so offensiv. Das Umweltverhalten ist mehr und mehr schuld daran, dass Alternativen zum Tropenholz gesucht werden. Die findet man in einheimischen Hölzern allemal.

Der Lieblingsbaum der Deutschen, die Eiche, bietet beispielsweise hervorragende Eigenschaften für eine Nutzung im Außenbereich. Darum werden inzwischen auch Holzfliesen aus Eiche mit Klicksystem angeboten. Eichenholz muss sich hinter den Tropenhölzern keinesfalls verstecken.

Es hat ebenfalls eine Resistenzklasse 1 bis 2, die für eine Lebensdauer von über 25 Jahren im Außenbereich steht.

Dazu kommt die tolle Optik des Holzes, welche sehr oft mit den Worten warm und sonnig beschrieben wird. Wie bei allen anderen Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem können ebenfalls die Holzfliesen aus Eiche individuell zusammengelegt werden.

Kosten für Holzfliesen mit Stecksystem und Klicksystem

Natürlich hängt der Preis der Holzfliesen von der gewählten Holzart ab. Tropenhölzer sind meist um einiges teurer als einheimische Holzsorten. Letztendlich muss man seine eigene Entscheidung treffen, wie viel man ausgeben möchte und wie die Terrasse aussehen soll.