Terrasse abdichten - Abdichtung selber machen

Terrasse abdichten - Abdichtung selber machen

Terrassen gehören zu jedem Haus einfach dazu. Meist werden sie beim Bau gleich mit eingeplant und gebaut. Man kann sie aber auch später noch anlegen. Um lange Freude an seiner Terrasse zu haben, sollte sie solide gebaut und gut abgedichtet sein.

Eine Terrasse dichtet man hauptsächlich ab, um Feuchtigkeitsschäden an der Bausubstanz zu vermeiden. Wenn sich Feuchtigkeit unter dem Belag, egal ob aus Holz, Fliesen oder ähnlichem sammelt, kann es leicht zur Bildung von Schimmel kommen. Schimmel lässt sich oft nur

schwer entfernen. Außerdem bietet sich eine Imprägnierung an, welche das Material wasserabweisend macht. Gleichzeitig kann der Boden aber auch mit diesem Feuchtigkeitsschutz weiter atmen.  Die richtige Imprägnierung zieht in den Baustoff ein und bildet einen wasserabweisenden Film. Enthält die Imprägnierung fungizide und biozide Zusätze, bietet sie gleichzeitig einen Schutz gegen Pilze, Algen und Moose.

Besonders wichtig ist der Übergang zwischen Wand und Belag, die so genannte
Anschlussfuge. An dieser Stelle kommt es oft zu recht großen Temperaturunterschieden und so zur Bildung von Kondenswasser. Dadurch wird die Schimmelbildung begünstigt. An dieser Stelle muss eine besonders flexible Dichtungsmasse verwendet werden. Somit vermeidet man, dass starre Materialien durch Temperatureinflüsse oder Bewegungen schnell porös werden.  Wenn man Fließen als Terrassenbelag verwendet, kann man diese Masse auch zwischen den einzelnen Fließen als Fugenmasse verwenden. Das Dichtungsmaterial wird mit Hilfe einer Kartusche aufgetragen.

Außerdem muss die Terrasse über einen Bodenablauf verfügen. Stehendes Wasser ist für jede Terrasse tödlich. Vor allem im Winter kann dieses Wasser, wenn es in die kleinen Zwischenräume gelangt zu Rissen führen. Das ist der Anfang vom Ende. Risse im Beton sind nur schwer zu beheben. Am besten ist es, eine Terrasse immer mit einem leichten Gefälle zu bauen. Optisch fällt das in der Regel nicht auf. Günstig ist eine Bodenrinne, über welche das Wasser abfließen kann. Diese muss immer frei von Unrat, Blättern, Schlamm und ähnlichem gehalten werden.   Die Abdichtungen müssen regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht werden. So lassen sich am einfachsten Schäden an der Terrasse vermeiden.