Terrasse neu anlegen und gestalten

Terrasse neu anlegen und gestalten

Eine Terrasse ist im Sommer etwas Wunderbares. Sie macht den Aufenthalt im Freien zum Genuss und bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber einem Balkon. Bereits allein durch ihre Größe ist eine Terrasse mit einem Balkon kaum vergleichbar.

terrasse-holz5_flDie Terrasse kann man als Erweiterung des Wohnraumes betrachten.

Im Sommer ermöglicht sie viele Aktivitäten im Freien, die sonst im Haus stattfinden. Bietet sich der Platz für eine Terrasse, treffen viele die Entscheidung, eine Terrasse anzulegen und ansprechend zu gestalten.

Der

Unterbau– der wichtigste Bestandteil der Terrasse


Die Basis der Terrasse bildet der Unterbau. Er ist mit Abstand das Wichtigste an der ganzen Terrasse. Mit dem Unterbau gleicht man Unebenheiten des Bodens aus, verleiht damit der Terrasse die nötige Stabilität und sorgt für eine gute Durchlüftung, die bei manchen Holzarten essentiell ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Gestaltung eines Unterbaus für die Terrasse. Möchte man eine Terrasse aus Stein anlegen, wird zumeist Splitt und/oder Sand verwendet. Hier muss gut verdichtet werden, um ein späteres Absenken der Terrasse zu vermeiden. Ein leichtes Gefälle muss allerdings vorhanden sein, damit Regenwasser von der Terrasse abfließen kann.

Bei einer Terrasse aus Holz wird mit einer Unterkonstruktion gearbeitet, die ebenfalls aus Holz gefertigt wird. Hier hat sich als Material kesseldruckimprägnierte Kiefer bewährt. Es wird empfohlen, die Bretter für die Unterkonstruktion gleich beim Kauf auf die passende Länge zuschneiden zu lassen. Das erspart später unnötige Korrekturen und eventuelles Verschneiden.

Welches ist das richtige Material für die Terrasse?

Diese Frage ist hauptsächlich über den persönlichen Geschmack zu
klären. Man hat die Wahl zwischen Stein und Holz. Man kann diese Frage auch vom Untergrund abhängig machen, obwohl beide Baustoffe mit allen Bodenverhältnissen in der Regel zurechtkommen. Wer seine Terrasse hauptsächlich barfuß nutzen möchte und Wert auf eine warme Ausstrahlung legt, der wird sich für Holz entscheiden.

Steinterrassen dagegen sind pflegeleichter und gegen Witterungseinflüsse bestens gefeit, was bei Holz je nach der gewählten Art nicht immer der Fall ist.

Der Bau der Terrasse

Zu Beginn ist es sehr wichtig, alles komplett zusammenzuhaben. Das bezieht sich sowohl auf das benötigte Werkzeug wie auch sämtliches Material. Hat man einmal begonnen, empfiehlt es sich, den Terrassenbau bis zum Ende durchzuführen, es sei denn, es sprechen wichtige Gründe dagegen. Wie beim Unterbau kommt es darauf an, für welche Art von Terrasse man sich entschieden hat. Danach richtet sich die Vorgehensweise beim Terrassenbau.terrasse_fl

Bei einer Steinterrasse bilden die Pflastersteine, die Terrassenplatten oder Fliesen den Mittelpunkt der Aktivität. Sie werden mit Hilfe von entsprechenden Abstandhaltern verlegt. Man kann die Steine nach einem bestimmten Muster verlegen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die Terrasse aus Holz kann aus Platten, Endlosdielen oder Fliesen gefertigt werden. Platten und Fliesen haben den Vorteil, dass sie bereits über eine bestimmte Größe verfügen und meist über ein Steck- oder Klicksystem miteinander verbunden und sich somit wesentlich einfacher als Endlosdielen oder Steinwerkstoffe verarbeiten lassen.

Ausführliche Informationen, wie man eine Holz- bzw. Steinterrasse neu anlegt, kann man sich im Internet oder im Fachhandel holen.

Zudem gibt es diverse Bücher über den Terrassenbau.

Das Finish – die Gestaltung der Terrasse

Der Gestaltung der Terrasse widmet man sich oft mit großer Sorgfalt. Wie anfangs erwähnt, handelt es sich um eine Erweiterung des Wohnraumes. Da will man sich die Terrasse natürlich ebenso gemütlich gestalten.

Der eine wählt deshalb viel Grün unterbrochen von einer behaglichen Sitzgelegenheit in Form einer Bank oder einigen Liegestühlen mit Tisch, der andere will auf der Terrasse essen, mit seinen Kindern spielen und ebenfalls relaxen. Also wählt er einen Tisch mit Stühlen, vielleicht einen Sandkasten oder ein Spielgerät für die Kinder und Sonnenliegen.