Terrasse auf Stelzen, Pfosten

Terrasse auf Stelzen, Pfosten

Es muss nicht immer die klassische Terrasse sein, die zum Draußensitzen, Grillen oder für die Erholung nach Feierabend einlädt. Auch ausgefallenere Varianten sind möglich. Ein gutes Beispiel dafür ist die Terrasse auf Stelzen oder Pfosten.

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Bauweise aus Holz oder anderen Materialien, die einen festen Halt bieten und die Terrasse quasi zum Schweben bringen. Die Höhe der Terrasse spielt dabei keine Rolle, sie kann nur knapp über dem Boden sein, sich aber durchaus auch etwas weiter vom Boden

weg befinden.

Von großer Wichtigkeit ist es jedoch, sich durch einen Architekten oder Profi beraten zu lassen, auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen müssen schließlich eingehalten werden und last but not least sollte auch die Optik stimmen.

Eine Terrasse auf Stelzen oder Pfosten ist
vor allem dann von Vorteil, wenn Ihr Haus einen höheren Sockel besitzt oder die Terrasse sich deutlich von der des Nachbarn abheben soll. Das besondere Highlight, das für eine romantische Atmosphäre sorgt, ist dabei eine Terrasse mit Stelzen über einem Wasserbecken, Teich oder einer simplen Wasserfläche. Das wirkt nicht nur sehr edel, sondern ist einmalig und damit eine echte Aufwertung für das Haus.

Es gibt aber auch einen praktischen, nicht zu vergessenden Nutzen: erwiesenermaßen ist der häufigste Eingang, durch den sich Einbrecher Zugang zum Haus verschaffen, der Hintereingang, also die Terrasse. Hängt diese in der Luft, so wird diese Aktion selbstverständlich erschwert bis unmöglich.

Somit ist die Terrasse auf Stelzen auch eine Art Absicherung für den Hausbesitzer. Dieser wird freilich nicht allein wegen der Sicherheit die Terrasse auf Stelzen auswählen, doch ist auch dies ein positiver Nebeneffekt abgesehen von der perfekten Optik, romantischen Atmosphäre und dem besonderen Flair, für den die Terrasse auf Pfosten oder Stelzen sorgt.

Die Kosten für eine derartige Konstruktion richten sich nach Größe der Terrasse, Wahl des Materials und Arbeitsstunden. Es muss aber schon etwas mehr als bei der herkömmlichen Terrasse am Boden investiert werden, was sich jedoch auch lohnt.