Holzwintergarten - Preise & Kosten

Holzwintergarten - Preise & Kosten

Holz ist ein überaus beliebter Werkstoff und wird im Haus in vielen Varianten eingesetzt. Viele Menschen verkleiden ihre Wände und Decken mit Holz und schaffen sich passend dazu Holzmöbel an.

wintergarten2_flWer die Möglichkeit zu einem Wintergarten hat, der entscheidet sich nicht selten ebenfalls für Holz, denn Holz schafft eine sehr wohnliche Atmosphäre.

Zudem ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, sodass es sich bei einem Holzwintergarten um eine sehr umweltbewusste Variante handelt. Zudem ist Holt einfach nur unheimlich gemütlich und lässt

sich von seiner Farbgebung her mit vielen anderen Farben kombinieren.

Damit kann man sich mit einem Holzwintergarten ganz schnell seine eigene Oase der Ruhe und Entspannung schaffen. Doch bevor man hier entspannen kann, sollte man sich unbedingt eingehend mit den Preisen und Kosten für einen Holzwintergarten auseinandersetzen, damit es hinterher nicht zu einer bösen Überraschung kommt und der Traum vom eigenen Wintergarten sich in Luft auflöst.

Preise für den Holzwintergarten

Wie teuer ein Holzwintergarten wird, kann pauschal gar nicht gesagt werden. Es sind sehr viele verschiedene Faktoren, die hierbei einen direkten Einfluss auf den Preis nehmen. Zunächst einmal ist es die Größe und die sonstigen Materialien, die eingesetzt werden.

Je größer ein Holzwintergarten, desto höher liegt auch der Preis. Da nun ein Holzwintergarten nicht komplett aus Holz besteht, sondern auch Fenster besitzt, sind hier weitere Kosten zu berücksichtigen.

Entscheidet man sich für richtige Fenster, dann schnellen die Kosten in die Höhe. Alternativ dazu kann man auch transparente Kunststoffwände einsetzen, was den Preis ein wenig minimiert. Im Grunde genommen muss man für einen Wintergarten aus
Holz mit mindestens 2.000 Euro rechnen. Dem Preis sind dabei nach obenhin keine Grenzen gesetzt.

Nebenkosten für den Holzwintergarten

Nicht zu vergessen sind weitere Kosten, die mit einem Holzwintergarten im Zusammenhang stehen. Holz ist ein Naturprodukt und daher von Natur aus sehr robust und Widerstandsfähig. Um allerdings die Lebensdauer von einem Holzwintergarten zu verlängert, sollte er in regelmäßigen Abständen mit einem speziellen Holzschutzlack versehen werden.

Experten raten an dieser Stelle dazu, mindestens alle zwei Jahre einen solchen Schutzanstrich zu erneuern. Dies ist wiederum nicht nur mit Kosten verbunden, sondern braucht auch seine Zeit.

Des Weiteren sollte man beachten, dass Holz allein nur ein geringes Maß an Dämmung mit sich bringt. Möchte man den Wintergarten auch in der kalten Jahreszeit nutzen, muss also eine entsprechende Dämmung berücksichtigt werden. Eventuell kommt hier auch noch eine Fußbodenheizung in Frage, die noch mal mit mehreren hundert Euro zu Buche schlägt.

Experten raten hier, auf sog. Brettschichtholz für den Holzwintergarten zu setzen. Durch dieses Holz ist eine besonders gute Wärmedämmung gegeben und gleichzeitig ein sehr guter Schallschutz. Damit steht auch der nächsten Party im Holzwintergarten nichts mehr im Wege.terrasse-holz6_fl

So lässt sich beim Holzwintergarten sparen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man bei der Anschaffung von einem Holzwintergarten den einen oder anderen Euro sparen kann. An erster Stelle steht dabei der intensive Preisvergleich. Man sollte niemals beim erstbesten Anbieter, der sich im Übrigen am einfachsten im Internet finden lässt, einen Holzwintergarten

kaufen.

Durch den Preisvergleich lassen sich mitunter mehrere hundert Euro sparen. Des Weiteren sollte man überlegen, ob man sich nicht besser für einen Holzwintergarten im Bausatz entscheidet und diesen vor Ort selbst zusammenbaut. Sehr hohe Kosten bei einem Holzwintergarten werden nämlich durch die Arbeitsstunden für den Aufbau durch den Hersteller verursacht.

Wer handwerklich richtig geschickt ist, der kann auch den Holzwintergarten von Grund auf selbst konzipieren und erbauen. Damit lässt sich am meisten Geld sparen, wobei hier wirklich ein hohes Maß an handwerklichem Geschick vorhanden sein muss und man auch in Sachen Statik fit sein sollte.