Markisen für den Wintergarten - Beschattung leicht gemacht

Markisen für den Wintergarten Wintergärten sind der Sonne ausgesetzt und heizen sich im Sommer stark auf - Markisen bieten die nötige BeschattungIst die Markise für den Wintergarten vorgesehen, sollten Sie sich immer an den Wintergarten-Anbieter halten. Die Komplettlösung ist schon aus Gründen der Gewährleistung zu bevorzugen. Gehen Sie separate Wege, haben Sie später mit Sicherheit Ärger. Bei Problemen wird es einer auf den anderen schieben und Sie haben die Beweislast, also gehörig Ärger am Hacken. Das können Sie vermeiden.

/>
Ist die Markise als Ergänzung oder zur Vervollständigung gedacht, versuchen Sie die Installation am besten der beauftragten Fachfirma zu übertragen. Im Rahmen eines Gesamtprojektes ist die Markise mit Sicherheit preiswerter zu bekommen. Nur wenn die Markise eine Einzellösung darstellt, empfiehlt es sich, die Installation selbst vorzunehmen.

Markisen - die Auswahl ist groß

Tausende Anbieter, jeder mindestens 100 Markisenstoffe - eher mehr, mindestens 250 Gestellfarben und unter 10 Markisentypen macht es kaum jemand. Wer sich nun entscheiden soll, der ist arm dran und nicht zu beneiden. Bezüglich der Stoffe und der Gestellfarben gilt erst einmal, beides muss zueinander passen und außerdem muss es zu der Umgebung passen, wo das Prachtstück einmal etabliert werden soll. Das heißt irgendwelche vorhandenen Fassadenfarben, Glasfarben, Rahmenfarben sind unbedingt zu berücksichtigen, damit sich später nichts beißt. Ein großes Foto machen und mitnehmen, das lohnt sich. Und den Partner mitnehmen, das lohnt auch. Es dauert bei der Auswahl ggf. etwas länger, spart aber später viel Zeit.

Bezüglich des Gestells der Tipp: Lassen Sie sich einfach alles vorführen! Und achten Sie auf solide Verarbeitung und Stabilität. Neben dem Preis sind Ersatzteilsicherheit und Gewährleistung entscheidende Kriterien. Das Bezugsmaterial sollte einen stabilen Eindruck machen, irgendwie leicht zu reinigen und möglichst auch problemlos ausgetauscht werden können, der Tag dafür kommt. Falls Sie nicht in der Lage sind, die Markise selbst zu montieren, immer einen Komplettpreis, Kauf und Montage, verlangen. Lassen Sie sich nie auf Montage nach Aufwand ein!

Brauchen Sie überhaupt eine Markise?

Gerade bei vollständig getrennt vom Haus konstruierten Anbauten und bei Häusern, die in Gegenden stehen, in denen nicht ständig ein Einbruch zu befürchten ist, sollten Sie sich zunächst diese Frage stellen. Denn eine Markise ist eine aufwändige technische Konstruktion, für die ein entsprechender Preis zu zahlen ist. Vielleicht möchten Sie Ihr "Sommerzimmer" nur ein wenig beschatten oder brauchen gelegentlich einen Sichtschutz, dann könnten auch andere Lösungen Ihren Anforderungen genügen:
/>
  1. Der nur gelegentlich im Sommer genutzte Glasvorbau kann z. B. schlichtweg mit Vorhängen und einem Sonnenschirm bestückt werden, schon können Sie einer zu direkten Sonneneinstrahlung einen Riegel vorschieben und neugierige Blicke nur auf einen schönen Vorhangstoff treffen lassen.
  2. Sie könnten den Wintergarten mit schlichten Rollos ausstatten, die bei Bedarf vor den Fenstern ausgerollt werden. Solche Rollos werden innen am Fenster installiert und sind durchaus auch für Überdachungen verfügbar. Für die senkrechten Seitenfenster können sich Springrollos anbieten, die per Kettenzug oder Motor im Nu die Sonne oder fremde Blicke abblocken.
  3. Wenn es nur um Sonnenschutz oder um Sichtschutz geht, gibt es auch noch Jalousien und Raffstores, die auch für die Überkopf-Montage verfügbar sind.
  4. Stabiler sind Rollläden, die schon zusätzliche Funktionen zur

    Verfügung stellen, z. B. können sie eine dämmende Wirkung entfalten, etwas Schallschutz bieten und je nach Konstruktion und Anbringung auch schon etwas Schutz vor unerwünschtem Zugang bieten.

Markisen sind keine preiswerte Anschaffung - überlegen Sie gut, ob es keine Alternativen gibtDas kann eine Markise


Wenn es Ihnen jedoch darum geht, mit der Installation des Sonnen- und Blickschutzes auch etwas dafür zu tun, um das Aufheizen des Wintergartens in der Sommersonne zu verhindern, werden die oben genannten Lösungen Ihre Ansprüche nicht befriedigen. Denn jedes innen angebrachte Fensterkleid heizt sich bei Sonneneinstrahlung mit auf, Hitzeschutz kann eine innen angebrachte Lösungen nicht bieten.

Dazu brauchen Sie dann eine auf dem Wintergarten angebrachte Markise, die die Wärme bereits draußen auffängt. Solche Hitzeschutz-Markisen sind natürlich am wirkungsvollsten, wenn sie exakt über die gesamte Fläche gehen, mitunter wird aber sogar noch ein Überstand angeboten, der die Sitzfläche noch zusätzlich vergrößert. Diese genau passenden Lösungen können am komfortabelsten beim Hersteller erworben werden, wie oben schon dargelegt wurde. Wenn Sie handwerklich geschickt und präzise im Messen sind, ist jedoch auch der Kauf bei anderen Anbietern möglich, wenn Sie die oben bereits skizzierte Mehrarbeit bei Information und Installation nicht scheuen, können Sie hier sicher Geld sparen.

Der Kauf bei einem Fremdanbieter empfiehlt sich auch noch in einem ganz anderen Fall: Nämlich wenn Sie an Ihre Markise Ansprüche haben, die der Wintergarten-Hersteller mit seinem Angebot nicht erfüllen kann. So gibt es spezialisierte Markisen-Anbieter, bei denen Sie Markisen mit einem Fenstermotor bekommen, der Ihnen viele zusätzliche Funktionen bietet: Programmierung auf bestimmte Öffnungen, zusätzliches Herunterfahren einer Verdunklung, Zeitsteuerung, automatische Zuschaltung einer Beleuchtung, Solarsensoren und vieles mehr.

Die Markise als Sicherheitsaspekt

Wenn die Markise bei Ihnen jedoch auch dem Einbruchschutz dienen soll, rückt der oben angesprochene Ratschlag zum Kauf beim Anbieter wieder in den Vordergrund: Solche Markisen werden in fest montierten Führungsschienen fest auf der Konstruktion des Wintergartens installiert. Sie sind mit einem sehr dichten Markisentuch ausgestattet, das nicht gleich jedem Angriff stattgibt. Wenn sich hier also ein Einbrecher zu schaffen macht, haben Sie Chancen, rechtzeitig aufmerksam zu werden. Auch wenn eine solche Markise einen entschlossenen Einbrecher nicht wirklich abhalten kann (bei diesem entschlossenen Einbrecher kommt es eher darauf an, auf welches Material er unter der Markise trifft), könnte sie zumindest insofern einen Einbruch verhindern, dass Einbrecher sich nicht gerne viel Arbeit machen: Vielleicht ist es genau die fest installierte Markise, die den Einbrecher dazu bewegt, es doch lieber ein paar Häuser weiter zu versuchen, wo ihn ein Wintergarten völlig ohne Markise anlacht ...