Wintergarten günstig

Wintergarten günstig

Wie komme ich an einen Wintergarten und das auch noch möglichst günstig? Wer sich diese Frage stellt und handwerklich etwas begabter ist, der kann sich auch selbst seinen eigenen Wintergarten bauen und muss dafür nicht einmal auf den Luxus und die perfekte Optik verzichten.

Denn mittlerweile bieten Firmen auch schon ganze Bausätze für Wintergärten an. Diese sind in der Regel deutlich günstiger als ein Wintergarten, der fertig aufgestellt wird inklusive Arbeitszeit. Hier liegt die Ersparnis zum Teil bei bis zu 50 Prozent, schließlich fallen vor allem die teuren Kosten

für die Handwerker weg.

Auch kann man den Wintergarten nach eigenem Geschmack (soweit dies der Bausatz erlaubt) und den eigenen Vorstellungen gestalten. Ansonsten muss sich der Heimwerker allerdings strikt an die Vorgaben in der Anleitung halten.

Der Zeitaufwand für eine Privatperson ist hier jedoch als Nachteil zu nennen, da man mit der
Fertigstellung teils mehr als eine Woche beschäftigt ist. Trotzdem: der Geldbeutel freut sich. Günstiger bekommt man den Wintergarten auch, wenn man auf übertriebene Extras verzichtet.

Überlegen Sie sich also genau, ob das Glas Ihres Wintergartens noch einmal explizit verziert werden muss oder ob es hochwertiges, aber nicht aufwendig gestaltetes Glas auch tut. Sparen Sie jedoch niemals bei der Qualität. Wird dies gemacht, so kann es im Endeffekt nämlich am Ende teurer werden als Sie dachten und das noch nach Jahren. Zum Beispiel sollte nie an der Isolation gespart werden. Ist diese nicht richtig oder nur mangelnd vorhanden, so bildet sich Kondenswasser und Schimmel kann entstehen.

Lieber lassen Sie sich von mehreren Firmen einen Kostenvoranschlag für einen Wintergarten machen und können so die Preise vergleichen und noch zusätzlich sparen, weil Sie im Überblick haben, wer der günstigere Anbieter ist. Aluminium gilt zudem als einer der teuersten Materialien für Wintergärten.

Hier stimmt jedoch das Preis-Leistungsverhältnis aufgrund der hohen Qualität ebenfalls, zudem ist auch bei Alu der Preis bereits zurückgegangen. Somit gilt: Pfennig fuchsen lohnt sich und ist in, an der falschen Stelle sparen wird teuer und ist out.