Wintergarten im Selbstbau, selber bauen

Wintergarten im Selbstbau

Findet man bei der Vielzahl der käuflich erwerbbaren Wintergärten nicht den richtigen oder will man einfach nur Geld sparen und ist handwerklich etwas geschickt, dann ist es nicht so schwer, einen Wintergarten im Selbstbau zu kreieren. Damit man sich nicht kreativ allzu sehr anstrengen muss, gibt es fertige Bausätze von verschiedenen Anbietern. Bei diesen kann man sich sicher sein, dass die Maße stimmen und alle Teile exakt zueinander passen.

Auf Wunsch werden diese Baufertigsätze selbstverständlich auch gegen Aufpreis von Monteuren der Lieferfirma aufgebaut, aber vordergründig geht es hier ja um den Wintergarten

im Selbstbau.

Beim Wintergarten im Selbstbau kann man zwar Geld sparen, aber einige Zeit geht dennoch ins Land. Nachdem die Maße festgelegt und die Zeichnungen zur Fertigung des Wintergartens erstellt wurden, muss der Bau des Wintergartens und die Konstruktion des Wintergartens selbst von einer offiziellen Stelle genehmigt werden. Für einen Wintergarten wird im Regelfalle eine Baugenehmigung benötigt,
die unbedingt vor dem Aufbau des Wintergartens vorliegen sollte.

Entscheidet man sich für einen Bausatz, weist die Herstellerfirma normalerweise auf das Vorliegen einer Baugenehmigung hin. Will man einen Wintergarten komplett selbst bauen, sollte man sich vorher bei der zuständigen Stelle erkundigen, welche Voraussetzungen man für die Errichtung eines Wintergartens erfüllen muss.

Hält man die begehrte Baugenehmigung endlich in den Händen, dann ist die Zeit gekommen, sich an den Aufbau des Wintergartens zu wagen. Als Untergrund wird nunmehr noch eine Bodenplatte oder ein Fundament benötigt. Ist der Standort optimal vorbereitet, kann der Wintergarten nach Bauanleitung aufgestellt werden. Diese ist bei einem Selbstbausatz immer dabei. Bei einem selbst geplanten Wintergarten orientiert man sich an den Zeichnungen.

Von der Planung bis zur Fertigstellung des Wintergartens im Selbstbau vergehen etwa 2 - 3 Monate. Eile und Ungeduld sind hier fehl am Platz. Immerhin handelt es sich um ein Bauwerk, dass viele Jahrzehnte halten soll. Daher sollte man bei der Planung und Ausführung mit äußerster Sorgfalt vorgehen.