Weidenzaunpfähle aus Kunststoff

Weidenzaunpfähle aus Kunststoff

Weidenzaunpfähle aus Kunststoff werden für die Umzäunung von Tiergehegen, Weiden und Grundstücksbegrenzungen eingesetzt.

weidenzaun2 flZudem werden die Weidenzaunpfähle aus Kunststoff auch für Zäune im Obstanbau, beim Weinbau, in Gärten sowie für Wildschutzzäune an Straßen eingesetzt. Wer sich für Weidenzaunpfähle aus Kunststoff entscheidet, kann dies in speziellen Fachgeschäften und Onlineshops sowie von privaten Verkäufern erwerben. Auch in Kleinanzeigenmärkten im Internet oder in Tageszeitungen kann man Weidenzaunpfähle aus Kunststoff von privaten Verkäufern erwerben. Braucht man nur ergänzende Weidenzaunpfähle aus Kunststoff für einen

bereits bestehenden Weidenzaun, bei welchem nur einzelne Weidenzaunpfähle ersetzt werden müssen, sollte man die Länge und Form der bereist aufgestellten Weidenzaunpfähle aus Kunststoff berücksichtigen.

Weidenzaunpfähle aus Kunststoff kaufen

Beim Kauf von Weidenzaunpfählen kann man zwischen unterschiedlichen Längen von rund 70 Zentimetern, 115 Zentimetern und 170 Zentimetern wählen. Nutzt man die Weidenzaunpfähle für Weiden, auf denen Ponys gehalten werden, reicht eine Höhe der Weidenzaunpfähle aus Kunststoff von rund 115 Zentimetern.
Bei großen Tieren, wie zum Beispiel Pferden, sollte man Weidenzaunpfähle ab 170 Zentimetern höhe verwenden.

Bei dem Sortiment kann man zudem auswählen, ob man Weidenzaunpfähle aus Kunststoff mit speziellen Extras, wie zum Beispiel Doppeltritt, Isolierung, Seilösen, Halterungen für Stromleiter, verzinkten Bodennägeln oder Glasfaserverstärkung benötigt. Die Weidenzaunpfähle aus Kunststoff kosten pro Stück bei einer Länge von 75 bis 100 Zentimeter zwischen zwei bis vier Euro. Die Weidenzaunpfähle ab einer Höhe von 115 bis 170 Zentimeter kosten durchschnittlich rund vier bis sechs bzw. acht Euro pro Stück. Beim Kauf von Weidenzaunpfählen aus Kunststoff muss man außerdem berücksichtigen, dass diese noch einige Zentimeter in die Erde geschlagen werden. Diese in die Erde zu schlagenden Zentimeter sollte man deshalb beim Kauf von Weidenzaunpfählen aus Kunststoff mit einkalkulieren, damit der Weidenzaun nicht zu niedrig wird.

Einen ersten Überblick über das Preis-Leistungsangebot bei Weidenzaunpfählen kann man sich in Onlineshops, Kleinanzeigenmärkten, Auktionsplattformen oder beim Fachhändler vor Ort verschaffen. Auf Auktionsplattformen und bei privaten Anbietern von Weidenzaunpfählen aus Kunststoff kann man gebrauchte Weidenzaunpfähle kaufen, die dann etwas günstiger sind. Diese von privaten Verkäufern angebotenen Weidenzaunpfähle sollte man aber, wenn möglich, vor Ort besichtigen.

Weidenzaunpfähle aus Kunststoff für jede Witterung

Die Witterungsbedingungen, wie Regen, Schnee, Kälte und Hitze sowie Hagel und Sturm machen den Weidenzaunpfählen aus Kunststoff nichts aus. Die Kunststoffpfähle können nicht verrotten und wer zu Weidenzaunpfählen aus Hart-PVC greift, wird die Pfähle des Weidezauns nicht mehr auswechseln müssen, da diese eine sehr lange Haltbarkeit haben und sogar schlag- und stoßfest sind. Wenn man die Weidenzaunpfähle nicht mehr benötigt, so kann man diese, da sie durch die Witterung keinen Schaden nehmen, verkaufen.