Haus

Energiesparlampen im Test

Foto: Christine Schonschek

Foto: Christine Schonschek

In der Aprilausgabe ihrer Zeitschrift „test“ hat die Stiftung Warentest das Ergebnis ihrer Prüfung von 28 Energiesparlampen mit ‚warmweißem‘ Licht und unterschiedlichen Helligkeitsstufen veröffentlicht. Insgesamt ist das Fazit eher schlecht. Denn nur drei Energiesparlampen erhielten die Note „Gut“. 14 haben nur ein „Ausreichend“ und sechs wurden sogar mit „Mangelhaft“ bewertet.

Dieses ernüchternde Ergebnis ist vor allem auf zwei Hauptprobleme zurückzuführen. Einerseits lässt bei vielen Energiesparlampen die Leuchtkraft zu schnell nach und anderseits ist die Schaltfestigkeit bei einigen nicht hoch genug. So gaben manche Energiesparlampen bereits nach 5.000 Mal An- und Ausschalten ihren Geist auf. Im Vergleich dazu lassen sich „Sehr gute“ Modelle mehr als 70.000 Mal an- und abschalten.

Als Testsieger mit einer Bewertung von 1,9 ging die Philips Tornado dimmable gefolgt von der Megaman Dimmerable mit der test-Note 2,2. Diese beiden dimmbaren Energiesparlampen sollen sehr lange halten und sehr schaltfest sein. Die schlechteste test-Note, eine glatte Fünf, erhielt die Energiesparlampe Osram Duluxstar Target Spot R50, E14. Gemäß den Angaben des Herstellers soll dieses Produkt zwar schon geändert worden sein, im Handel sind jedoch noch Restbestände des Testverlierers vorhanden.

Überprüft wurden unter anderem die lichttechnischen Eigenschaften, also beispielsweise die Farbwiedergabe und die Helligkeit nach dem Einschalten. Ein weiteres Prüfkriterium war die Nutzlebensdauer. Mit diesem Wert wird angegeben nach wie vielen Stunden die Leuchtkraft der Lampe nur noch bei 80 Prozent liegt. Dieser Wert ist deshalb so wichtig, weil die Energiesparlampen bei gleichbleibendem Stromverbrauch mit der Zeit an Helligkeit verlieren.

Das ausführliche Testergebnis „Energiesparlampen“ kann man in der April-Ausgabe der Zeitschrift test oder unter
www.test.de/themen/umwelt-energie/test/Energiesparlampen-Kein-Lichtblick-1854609-1855492/
nachlesen.

Eure Kommentare

Leider keine Kommentare.

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.