Garten

Gartenscheren im Test

Foto: Christine Schonschek

Foto: Christine Schonschek

Gute Qualität hat ihren Preis. Das gilt auch bei Gartenscheren. Die Stiftung Warentest hat 28 Gartenscheren überprüft und dabei haben die günstigen Modelle mit einem Preis zwischen drei und sieben Euro eher schlecht abgeschnitten. Denn die Billigscheren gehen schneller kaputt und können sich nicht mit Markenprodukten messen. Getestet wurden 17 Einhandscheren und 11 Astscheren. Die Ergebnisse reichten von ¢â‚¬Å¾gut ¢â‚¬Å“ bis ¢â‚¬Å¾mangelhaft ¢â‚¬Å“.

Für das Feine: Einhandscheren

Bei den Einhandscheren hatte die Gardena Comfort Smart Cut die Nase vorn. Allerdings muss man für eine solche Gartenschere mit 40 Euro rechnen. Die preiswertesten unter den mit der Note ¢â‚¬Å¾gut ¢â‚¬Å“ bewerteten Einhandschneidern sind Wolf Garten RR 22 und Wolf Garten RS 22, sie kosten lediglich 18 Euro.

Für gröbere Schnitte: Astscheren

Sollen öfter auch mal dickere Zweige gekappt werden, dann sind Astscheren mit Ambosstechnik empfehlenswert. In dieser Kategorie schnitt die 57 Euro teure Wolf RS 830 am besten ab. Und bei den Modellen mit zwei Schneiden konnte die leichte Fiskar Power Gear Bypass Getriebeastschere für 42 Euro punkten. Die Siena Garden Pro Alu ist mit einem Preis von 25 Euro die preiswerteste unter den ¢â‚¬Å¾guten ¢â‚¬Å“ Astscheren.

Manche Griffe schadstoffbelastet

Nicht gut angekommen ist bei den Testern, dass in einigen Griffen Schadstoffe enthalten sind. Eine starke Belastung stark mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) oder problematischen Phthalaten (Weichmachern) konnte sogar in vier Scheren nachgewiesen werden. Diese Schadstoffe, welche im Verdacht stehen gesundheitsschädlich zu sein, können durch die Haut vom Körper aufgenommen werden. Um das zu verhindern empfehlen die Tester das Tragen von Arbeitshandschuhen. Die außerdem vor Dornen und Stacheln schützen. Allerdings sollten auch die Arbeitshandschuhe frei von Schadstoffen sein.

Veröffentlich wird der ausführliche Gartenscheren Testbericht sowohl in der August-Ausgabe der Zeitschrift test als auch online unter www.test.de/themen/haus-garten/test/Gartenscheren-Nur-die-Harten-fuer-den-Garten-4118616-4118618/

Eure Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. [...] Basis an Handwerkszeugen für jeden Gärtner sind eine Gartenschere, eine Gießkanne nebst Wasserschlauch, eine Grabegabel, ein Spaten, eine kleine Handschaufel, eine [...]

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.

Neue Blog-Beiträge

Studie zeigt wie zäh Zecken sind und wie man sie beseitigen kann
März 5, 2013
von Mitarbeiter
Tomaten direkt im Substratbeutel anbauen
Februar 28, 2013
von Administrator
Internationale Gartenschau Hamburg 2013
Februar 26, 2013
von Administrator
Wintergarten-Konfigurator – 6 Online-Tools im Test
Dezember 19, 2012
von Administrator
Pavillon-Konfigurator – Testbericht von 5 Anbietern
Dezember 19, 2012
von Administrator
Bosch Heckenschere
Bosch Heckenschere mit 10,8V – Presseinformation
Dezember 6, 2012
von Administrator
Langstielige Rosen - ein Zeichen für Liebe
Langstielige rote Rosen – Blumensprache für Verliebte
November 12, 2012
von Administrator