Haus

Unterspannbahn verlegen – 9 Hinweise & nachträgliche Lösungen

Wichtig beim Decken von Steildächern ist, an die Unterspannbahn zu denken.

Das Drama um die Unterspannbahn! Wir waren am Wochenende kurz an der Ostsee und haben uns unter anderem das Dach des Schuppens einmal genauer betrachtet. Zwischen einigen Dachziegeln haben Beschädigungen Öffnungen verursacht, hier kommt augenscheinlich Feuchtigkeit bis in das kleine Dachzimmer durch. Ein Bekannter, der bei der Besichtigung dabei war, zeigte sich höchst erstaunt, dass im Dach noch nicht einmal eine Unterspannbahn existiert. Das sei höchst fahrlässig, die sollten wir sofort einziehen, egal was wir mit dem Dach überhaupt vorhaben. Ich durfte natürlich wieder erkunden, was es mit der Unterspannbahn auf sich hat.

  1. Die Unterspannbahn ist eine Folie, die bei Steildächern unterhalb der eigentlichen Dachdeckung eingebracht wird. Die Dachdeckung ist dazu da, Wasser abzuleiten, trotzdem kann es passieren, dass Regen oder Flugschnee vom Wind unter die Dachdecke geblasen wird. Diese Feuchtigkeit soll die Unterspannbahn dann auffangen und nach unten/außen ableiten. Die Unterspannbahn wird frei zwischen die Sparren gespannt und ist bei alten Dachaufbauten von beiden Seiten hinterlüftet.
  1. Welchen Sd-Wert die Unterspannbahn bekommt, richtet sich nach dem Diffusionsverhalten des gesamten Dachaufbaus. Meist ist völlige Diffusionsoffenheit angebracht, die anfallende Feuchtigkeit wieder nach außen entlässt.
  1. So ist es auch, wenn eine Dämmschicht bis dicht an die Bahn gebracht wird, was z.B. bei einer nachträglich eingeblasenen Zellulosedämmung der Fall sein kann. Dann nennt man diese diffusionsoffene Bahn Unterdeckung.
  1. Die klassischen Unterspannbahnen werden heute eigentlich nur noch bei unausgebauten Dachgeschossen eingesetzt, sie sollten leicht durchhängen, damit anfallendes Wasser von der Konterlattung weg und nach unten abgeführt wird. Jede Bahn überlappt die davor angebrachte um 10 bis 20 cm, die Stöße und Nähte solltet Ihr verkleben, so wird die Unterspannbahn zur geschlossenen unteren Lage, die gegen Windkräfte sichert.
  1. Diese Unterspannbahn wird unter der Konterlattung angebracht, auf der die Lattung für die Dachhaut sitzt.
  1. Geht es nicht um die klassische Unterspannbahn, sondern um die Folienbahn, die innerhalb des Gesamtaufbaus einer Dachdämmung zwischen Dachhaut und Dämmebene sitzt, richtet sich die genaue Anbringung nach dem gesamten Dachaufbau, nach dem gegebenen Sd-Wert und den Herstellerangaben.
  1. Eine Unterspannbahn kann als Behelfsdeckung gelten, wenn alle Anschlüsse so gesichert sind, dass nichts dahinter laufen kann und wenn unter der Konterlattung Nageldichtungsbänder eingesetzt wurden.
  1. Eine nachträgliche Einbringung einer Unterspannbahn wäre bei einem unausgebauten Dachgeschoss denkbar, wenn es nur darum geht, die oberste Dachschicht zusätzlich zu sichern. Dann kann die Unterspannbahn zwischen den Sparren angebracht werden, sie wird seitlich mit Leisten befestigt.
  1. Fehlt eine Folie mit einem bestimmten, zu errechneten Sd-Wert unter der Dachhaut, aber innerhalb eines Dachaufbaus mit einer Dämmschicht, hieße das, dass der gesamte Aufbau der Dämmung nicht durchdacht wurde. Hier ist es wahrscheinlich weder möglich noch sinnvoll, eine Unterspannbahn nachträglich einzubringen, auf jeden Fall hieße das, entweder das Dach abzudecken oder den Aufbau von unten bis über die Schicht mit dem Dämmmaterial zu öffnen. Hier sollte der gesamte Dachaufbau der Beurteilung durch einen Fachmann unterzogen werden, unter Umständen weist die Dachhaut eine solche Dichtigkeit auf und ist der Aufbau bis hin zur innen liegenden Dampfbremse bzw. Dampfsperre so korrekt ausgeführt, dass auf die Unterspannbahn gänzlich verzichtet werden kann. Wenn nicht, kann nur der Fachmann raten, was nun zu tun ist.

Wir haben also jetzt Folgendes gemacht: Zwischen den Sparren wurde eine behelfsmäßige Unterspannbahn angetackert, das ist überhaupt nicht vorschriftsgemäß, aber sie muss ja nur bis zum nächsten Frühjahr die Feuchtigkeit aufhalten, die durchkommt. Nächstes Frühjahr wird das gesamte Dach auseinandergenommen, in den dann geplanten Aufbau kommen ganz neue Folien.

Eure Kommentare

1 Kommentar zu “Unterspannbahn verlegen – 9 Hinweise & nachträgliche Lösungen”

  1. Eine Unterspannbahn ist eine moderne Konstruktion und ist nicht grundsätzlich besser oder fehlerfreier herzustellen als traditionelle Techniken – nur schneller. Und es treten ganz neue Fehlermöglichkeiten auf, besonders an der Traufe. Über Jahrtausende haben Dächer funktioniert ohne Unterspannbahn.

    Klassisch muss ein Dachdichtungsaufbau im Steildach auch Feuchte aus dem Haus nach außen durchdringen lassen (Beispiel Bauernhaus, besonders bei der Bauform mit Strohdach). Je dichter die Bedachung ausgeführt wird, umso wichtiger ist der Feuchteabtransport von innen nach außen. Die oben zitierte Hohlpfanne wurde mit Stroh-Docken abgedichtet, das ist diffusionsoffen. Die modernere Pfanne wurde mit Spezialmörtel verstrichen (auch, um das Dach fester gegen Sturm zu machen) und es wurden Lüftungspfannen eingebaut – wenn nicht hat man sich über die reduzierte Lebensdauer der Tonpfannen gewundert. Noch moderne Pfannen haben Dichtungsfalze und benötigen keine Dichtungsmaßnahmen mehr – diese Deckungen sind somit wieder diffusionsoffen. Flach geneigte Dächer benötigen je nach Zulassung der Pfanne ein Unterdach – das kann die Unterspannbahn sein – dann beginnen die Probleme mit dem Feuchteabtransport.

    Die traditionelle Form der Unterspannbahn ist die Holzschalung mit einer Auflage aus einer Bitumendachbahn. Nach wie vor unschlagbar, zumal man damit auch andere technische Probleme lösen kann. Leider teurer als die Folie.

    Für jede Dach-Bauform gibt es gute und weniger gute Bedachungs-Bauarten und für jede (traditionelle) Bedachungs-Bauart gibt es gute und weniger gute Abdichtungs-Techniken. Aber für jede Art der Bedachung gilt: sie wollen gepflegt werden.

    Wer – um eindringendes Niederschlagswasser abzuleiten – nachträglich eine Unterspannbahn in seine Dachkonstruktion einbaut, ohne zuvor die Dachdeckung abzunehmen, sollte sich gleich nach einem neuen Dachstuhl umsehen. Er hat wahrscheinlich die Begriffe und Funktionen von Unterspannbahn, Dampfdichtungsbahn und Winddichtung nicht begriffen. Ungeprüft ist es vorerst ratsamer, die vorhandene Technik der Dachabdichtung zu reparieren, bevor Folien eingebaut werden. Selbst die Bedachung mit Hohlpfannen (die keine Falzdichtungen haben) ist – wenn sie mängelfrei ist – ausreichend dicht, dass nie Regen eindringt und höchstens einmal feiner Pulver-Flugschnee. Das hat noch keinem Dachstuhl oder Dachraum geschadet, wenn er nicht zweckentfremdet wurde, zum Beispiel für Wohnzwecke ausgebaut wurde.

    Der (nachträgliche) Einbau von Wärmedämmung und die dafür benötigte “Damfbrems-Folie” in ein bis dahin nicht gedämmtes Dach sind ein gaaaaaaanz anders Thema!

    Zu “1.” eine Ergänzung: die Unterspannbahn wird nicht “frei zwischen”, sondern ohne Wassersäcke über die Sparren gespannt.

    Zu “2.” von einer (Kunststoff-)Unterspannbahn kann man nicht die “völlige Diffusionsoffenheit” verlangen. Kunststoff-Folien altern und verändern ihr Diffusionsverhalten. Bitte nach anderen Materialien für eine Unterspannbahn erkundigen oder nach anderen Formen des so genannten Unterdaches.

    Zu “8.” siehe meine Eingangsbemerkungen – das darf nur eine Behelfsmaßnahme bis zur eigentlichen Reparatur sein.

    Zu “9.” Wenn Wunsch nach Wärmedämmung Anlass für die Betrachtung des Daches ist, steht hier der wichtigste Satz des ganzen Beitrages: “Hier sollte der gesamte Dachaufbau der Beurteilung durch einen Fachmann unterzogen werden.”

    Geschrieben von jögisgarten | 26. August 2012, 11:56

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.

Neue Blog-Beiträge

Studie zeigt wie zäh Zecken sind und wie man sie beseitigen kann
März 5, 2013
von Mitarbeiter
Tomaten direkt im Substratbeutel anbauen
Februar 28, 2013
von Administrator
Internationale Gartenschau Hamburg 2013
Februar 26, 2013
von Administrator
Wintergarten-Konfigurator – 6 Online-Tools im Test
Dezember 19, 2012
von Administrator
Pavillon-Konfigurator – Testbericht von 5 Anbietern
Dezember 19, 2012
von Administrator
Bosch Heckenschere
Bosch Heckenschere mit 10,8V – Presseinformation
Dezember 6, 2012
von Administrator
Langstielige Rosen - ein Zeichen für Liebe
Langstielige rote Rosen – Blumensprache für Verliebte
November 12, 2012
von Administrator