Haushaltstipps

Wasserhärte bestimmen & messen – Hintergründe & Tipps

Beim Händewaschen ist von Wasserhärte wenig zu spüren, beim Wäschewaschen macht sie sich deutlich bemerkbar.

Wasser fühlt sich im flüssigen Zustand weich an, es kann aber nach chemischen Gesichtspunkten verschiedene Härten aufweisen: Je mehr erdalkalische Metallionen im Wasser gelöst sind, umso höher ist sein Härtegrad.

Zu den häufigsten dieser metallischen „Kationen“ zählen jene aus Calcium (Ca²+), Magnesium (Mg²+) und Eisen (Fe²+). Die Konzentration dieser Kationen ist vor allem dann besonders hoch, wenn das Wasser keine Anionen enthält, die die Kationen in schwerlösliche Bindungen ziehen. Die wichtigsten Anionen sind Hydrogencarbonate, Nitrate, Sulfate und Chloride. Da das Wasser in offenen Gewässern viele Anionen enthält, hat es einen geringen Härtegrad. Grundwasser ist dagegen reich an Kationen und arm an Anionen, weshalb es meist einen hohen Härtegrad hat.

Wasserhärte als Alltagsphänomen

Im Alltag ist die Bestimmung der Wasserhärte vor allem bei der Nutzung von Haushaltsgeräten oder Sanitärinstallationen von Interesse. Dies fängt bei der Dosierung von Waschmitteln an, wobei gilt: je härter das Wasser umso höher die Waschmittelgabe, setzt sich bei der Enthärtung des Spülmaschinenwassers fort und führt schließlich zu der Frage, auf welche Entkalkungsstufe Kaffeemaschinen und Dampfgargeräte einzustellen sind. Falls Ihr ein Wasserbett besitzt, dann wisst Ihr, dass der Härtegrad auch hier eine Rolle spielt, und zwar bei der Dosierung des Gelgranulates, mit dem Nachschwingung des Bettes vermindert wird.

Die Wasserhärte im eigenen Haushalt

Heizungs- und Sanitärfachleute wissen aus beruflichen Gründen über die regionalen Wasserhärten Bescheid. Sie müssen darauf achten, dass durch hartes Wasser keine Schäden an den von ihn installierten Heizungsanlagen oder Warmwasseraufbereitern entstehen, denn im Ernstfall können sie haftbar dafür gemacht werden. Außerdem sind sie angehalten, ihre Kunden über die erforderlichen Schutzmaßnahmen zu informieren.

Die Versorgungsunternehmen sind der erste und beste Ansprechpartner, wenn Ihr Euch für die genaue Wasserhärte in Eurem Haushalt interessiert. Entweder teilen Sie diese auf Ihrer Website, auf der Abrechnung oder auf telefonische Nachfrage hin mit. Die Angabe erfolgt nach Härtebereich oder in Grad deutscher Härte (°dH). Seit 2007 werden nur noch drei Härtebereiche ausgewiesen: weich, mittel und hart. Ausschlaggebend für die Einstufung ist der Anteil von Calciumcarbonat im Wasser. Umgerechnet auf die veraltete Angabe in deutscher Härte erstrecken sich die Härtebereiche von14 °dH (hart).

Wasserhärte selbst ermitteln

  • Um die Wasserhärte im eigenen Haushalt genau zu bestimmen, könnt Ihr Euch in Apotheken, bei Herstellern von Haushaltsgeräten und bei Aquaristikshops spezielle Teststreifen besorgen. Sie werden kurz ins Wasser gehalten und zeigen dann auf einer Skala, wie hart oder weich Euer Wasser ist. Die Angaben erfolgen meist in °dH.
  • In Aquaristikshops gibt es auch Messchemikalien, die den Härtegrad per Färbung anzeigen. Sie ermitteln entweder die Gesamthärte (Anteil aller metallischen Kationen) oder die Karbonathärte (Anteil des Anions Hydrogencarbonat).

Eure Kommentare

Leider keine Kommentare.

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.

Neue Blog-Beiträge

Studie zeigt wie zäh Zecken sind und wie man sie beseitigen kann
März 5, 2013
von Mitarbeiter
Tomaten direkt im Substratbeutel anbauen
Februar 28, 2013
von Administrator
Internationale Gartenschau Hamburg 2013
Februar 26, 2013
von Administrator
Wintergarten-Konfigurator – 6 Online-Tools im Test
Dezember 19, 2012
von Administrator
Pavillon-Konfigurator – Testbericht von 5 Anbietern
Dezember 19, 2012
von Administrator
Bosch Heckenschere
Bosch Heckenschere mit 10,8V – Presseinformation
Dezember 6, 2012
von Administrator
Langstielige Rosen - ein Zeichen für Liebe
Langstielige rote Rosen – Blumensprache für Verliebte
November 12, 2012
von Administrator