Gartenideen für den Frühling

Gartenarbeit hat das ganze Jahr über Saison. Selbst im Winter brauchen die Pflanzen auf der Terrasse und im Garten noch Aufmerksamkeit und Zuwendung. Schließlich soll ja keine von ihnen erfrieren. Doch so richtig geht es im Garten erst wieder im Frühjahr los. Die Beete wolle wieder bepflanzt werden und der Rasen muss in Ordnung gebracht werden.

Doch im Frühling erwacht nicht nur die Natur wieder zu neuem Leben, es inspiriert uns macht Lust auf Veränderung und Neuerung. Natürlich kümmert man sich in der Zeit der aufkeimenden Natur

zuerst um seine Pflanzen, jedoch bietet sich diese Jahreszeit auch bestens dafür an, auch kleine oder große bauliche Veränderungen vorzunehmen. Oft ist es doch so, dass man sich zum Beispiel den ganzen Sommer über die hässlichen Alten Bodenplatten aufregt. Warum also nicht jetzt im Frühling etwas daran ändern, damit man in diesem Sommer keinen Grund hat sich zu ärgern!

An vielen Gehwegen ist oft schon Jahrzehnte lang nichts mehr gemacht worden, und dementsprechend sehen diese dann auch oft
aus. Aber schon ein schlichtes auswechseln der Gehwegplatten schafft sofort ein völlig neues Bild. Selbst wenn man nur einige von den alten Platten entfernt und diese durch neue, andersfarbige ersetzt, so dass ein Muster entsteht, hat man relativ schnell und günstig eine sichtbare Veränderung geschaffen. Natürlich kann man die Gehwege auch völlig neu gestalten, indem man etwa mit einem Materialmix arbeitet. Zum Beispiel den Außenrand des Gehwegs mit Stein abgrenzen und mit buntem Kies auffüllen. Den größten Effekt erzielt man jedoch, indem man die alten Gehwegplatten durch schöne Natursteinplatten ersetzt. Dieses Material gibt einem auch die Möglichkeit die Form des Weges zu verändern. Man muss mit Natursteinplatten nicht unbedingt schnurgerade von A nach B, man kann mit diesem Material auch gerne mal einen Schlenker einbauen.

Eine andere Arbeit, die sich am Besten im Frühjahr realisieren lässt, ist das Erneuern alter Beetumrandungen. Beete, die sich an einem leichten Hang befinden, sind oft mit Palisaden eingefasst. Diese werden jedoch nach ein paar Jahren morsch und unansehnlich. Natürlich kann man die alten Palisaden gerne durch Neue ersetzen, es gibt sie ja schließlich auch aus Stein oder Kunststoff. Man kann aber auch eine Veränderung vornehmen, und das Beet mit einer hübschen Trockenmauer aus Sandstein einfassen.

Natürlich muss man nicht in jedem Frühjahr seinen gesamten Garten renovieren, es reicht oft schon die Beete einmal ganz anders zu bepflanzen. Auch kleinere Dekorationsartikel, wie neue Blumenkübel aus Terrakotta, kleine Figuren aus Stein oder ein neuer Springbrunnen in der Mitte eines Beetes erwecken jeden Garten aus dem Winterschlaf.