Früchte trocknen - gesunder Powersnack

Welche Früchte lassen sich gut trocknen?

Früchte trocknenDie typischen Trockenfrüchte wie Feigen, Pflaumen und Trauben lassen sich ideal trocknen, wobei die Dauer der Trocknung hier etwas länger ist. Schneller geht es bei Ananas, Kiwis und Äpfeln. Diese Früchte schält man und schneidet sie ihn dünne Scheiben. Dadurch trocknen sie rasch und behalten ihr volles Aroma.

Wichtig ist, dass die Früchte wie Äpfel, Ananas und Kiwis vorher geschält werden und bei Steinobst die Kerner entfernt werden.

Welche Früchte sollte man verwenden?

Wer vor hat Früchte zu trocknen,

sollte möglichst auf Bioprodukte zurückgreifen. Hochgezüchtete Früchte enthalten oft weniger Vitamine und gute Äpfel vom Bauern sind zudem süßer und der Geschmack intensiver. Schließlich kommt es letztendlich auf den Geschmack und die Energie, die in den Früchten steckt, an.

Wie funktioniert das

Trocknen?

Hat man die Früchte vorbereitet d.h. gegebenenfalls geschält und entkernt, kann man mit dem Trocknen der Früchte beginnen. Es gibt zwei Methoden zum Trocknen.

Lufttrocknen:
AnanasDiese kostengünstige Methode ist schon früher eingesetzt wurden. Diese Methode eignet sich besonders für Früchte, die in dünne Scheiben geschnitten wurden, da die Trocknung entweder in der Sonne oder aber auf dem Dachboden stattfindet. Man breitet die Scheiben auf Zeitungspapier auf und lässt diese trocknen. Dabei sollte man die Früchte ab und zu wenden.

Trocknet man Früchte im Sommer empfiehlt es sich im Schatten zu trocknen, da die Sonne in dieser Zeit oftmals zu stark ist.

Trockenöfen:
Eine neuere Variante ist das Trocknen von Früchten mittels Trockenöfen. Diese basieren auf einen Ventilator, einer Heizspirale und einer Kunststoffunterlage. Im Trockenofen herrschten ständig konstante Temperaturen. Die Früchte trocknen dadurch sehr schnell. Allerdings sollte man darauf achten, die Früchte nicht bei zu hohen Temperaturen zu trocknen, da dann wichtige Vitamine verloren gehen. Maximal 35üC werden empfohlen.


Trockenfrüchte - eine ideale Energiereserve

ApfelWer natürliche Trockenfrüchte schon einmal probiert hat, hat sicherlich gemerkt, dass diese sehr süß sind und gut schmecken. Nicht umsonst werden Trockenfrüchte als Energiereserve genannt. Viele Völker trocknen Früchte, um einen Vorrat für den Winter zu haben.

Durch den hohen Gehalt an Fruchtzucker ist es der ideale Powersnack für Sportler und etwas Gesundes zum Naschen für die Kinder.