Herbstliche Balkongestaltung - empfehlenswerte Pflanzen

Herbstliche Balkongestaltung - empfehlenswerte Pflanzen

Wenn sich auf Ihrem Balkon über den Sommer eine üppige Blütenpracht entfaltet hat, geht diese im Herbst ihrem Ende zu.

balkonblumen5 flDie Sommergäste auf dem Balkon werden entsorgt oder haben bis zum nächsten Frühling ihre Winterruhe verdient. Dann ist die Zeit für die herbstliche Balkongestaltung gekommen, damit der Balkon den Rest des Jahres nicht zur kahlen Steppe wird:

Schöne Pflanzen für die herbstliche Balkongestaltung

Eine ganze Reihe von Pflanzen entwickeln die höchste Attraktivität im

Herbst und eignen sich deshalb hervorragend für die herbstliche Balkongestaltung. Sie können sogar wählen, ob Sie weiterhin Blüten auf Ihrem Balkon sehen möchten oder ob die Herbstbepflanzung mit Gräsern und kleinen Gehölzen eher zurückhaltend, aber vielfarbig ausfallen soll:

Mit Dauerblüten bis in den Oktober hinein verwöhnt Sie die Strauch-Veronika, die bereits im August in die Lücken im Balkonkasten gepflanzt werden kann und dann schnell für üppige Fülle sorgt. Viele Blüten im September und Oktober schenken Ihnen Herbst-Fetthenne und Herbstaster, die Fetthenne in allen Rottönen und die Astern in einer Farbvielfalt, die keine Wünsche offen lässt. Zu eben dieser Zeit entwickelt auch die Torfmyrte ihre wunderhübschen kleinen Beeren in Weiß, Rosa oder Pink.

Verschiedene Arten der Besenheide (Calluna) oder des Heidekrauts (Erica) zieren den Balkon mit ihrem Laub in ungewöhnlichen Farben von Silbergrau bis Gelb und mit ihren weißen, violetten, rosafarbenen oder dunkelroten Blüten. Viele Gräser stehen im Spätsommer in voller Blüte, andere verfärben sich im Spätsommer oder Herbst, beide zieren ihren Balkon attraktiv und in mehreren Farben. Gräser mit für den Balkon geeigneten Wuchshöhen sind Lampenputzergras und Plattährengras, Blauschwingel und Fuchsrote Segge, auch verschiedene Sorten der Japan-Segge können die Balkonkästen sehr wirkungsvoll verschönern. Mit dem Japanischen Blutgras (feuriges Rot) oder mit Pfeifengras (gelbe Tönung) können Sie gezielt Akzente in der Farbmischung setzen.

Wenn es schnell gehen soll und trotzdem dauerhaft dekorativ bleiben soll, könnten Sie kleine Gehölze in die Balkonkästen setzen. Wie den Zwerg-Lebensbaum, der zu einer richtigen Kugel
heranwächst, aber höchstens 60 Zentimeter hoch wird. Er ist absolut winterhart, ebenso wie die Zwergkiefern, deren Nadeln sich im Herbst hellgelb verfärben und später im Winter einen goldenen oder kupferfarbenen Ton annehmen.

Dauerhafte Bepflanzung mit Wechsel-Kästen

Wenn Sie Ihre Herbstbepflanzung nicht jedes Jahr neu zusammenstellen möchten, könnten Sie alternativ eine dauerhafte Herbstdekoration kreieren: Wenn Sie nur winterharte Sorten in die Balkonkästen pflanzen, kann diese Bepflanzung den ganzen Winter auf dem Balkon bleiben. Im Frühjahr werden die Balkonkästen mit der Herbstbepflanzung vom Balkon genommen und an einem für die jeweiligen Pflanzen geeigneten Ort untergestellt, bis sie im Herbst wieder ihren Auftritt haben. Das kann ein Platz im Garten sein, aber auch im Hauseingang oder an einem anderen hellen Ort.

Folgende Pflanzen eignen sich für die dauerhafte Balkonbepflanzung:
  • Immergrün und winterhart ist die Herbst-Fetthenne, auch beide Heidearten werden mit Sicherheit den Winter überstehen.
  • Einige Sorten der Herbstastern und der Topfmyrte sind ebenfalls winterhart.
  • Andere Sorten brauchen in strengen Wintern ein wenig Schutz durch Abdeckung oder Einpacken, ebenso wie das Lampenputzergras.
  • Winterharte Gräser für den Balkon sind der Blauschwingel, die Fuchsrote Segge und die Japan-Segge.
Bei der ganz pflegeleichten Variante

der Balkongestaltung wechseln Sie pro Saison schlichtweg einmal die Balkonkästen, es gibt also dauerhaft bepflanzte Balkonkästen für die Sommersaison und ebensolche für die Wintersaison. Im Sommer sind die Kästen vielleicht mit Pfennigkraut bepflanzt, das an den Seiten üppig über den Rand wächst und viele wunderhübsche kleine goldgelbe Blüten entwickelt.

balkonblumen4 flOben in der Mitte der Pflanzkästen fangen Kranbeeren so viel Sonne wie möglich ein und entwickeln erst ihre bezaubernden weiß-rosa gefärbten Blüten, die ein wenig aussehen wie Kranich-Schnäbel und den Kranbeeren ihren Namen gaben. Später werden Kranbeeren reifen, vielleicht besser bekannt als Cranberrys, die Sie zum Backen und für verschiedene Heilanwendungen nutzen können.

Solche sommerlichen Balkonkästen wandern im Herbst in ein geeignetes Winterquartier, bis sie im Frühjahr wieder an der Reihe sind. Dann sind die Balkonkästen mit dem oben beschriebenen Herbstschmuck an der Reihe, die im Sommer ihren Platz im Garten oder im Wintergarten oder an einem anderen geeigneten Ort hatten.

Ausbau zum ganzjährig nutzbaren Zimmer

Wenn Ihnen der Sommer auf dem Balkon richtig gut gefallen und auch gutgetan hat, werden Sie bedauern, dass die herbstliche Gestaltung unerbittlich den Winter einläutet und der Balkon nun einige Monate nicht mehr genutzt werden kann. Wie schön bunt Sie den Balkon für den Herbst auch gestalten, die Stunden, in denen Sie entspannt draußen sitzen können, werden immer weniger, bis Temperaturen unter 10 Grad nur mehr ein kleines Luftschnappen auf den Balkon erlauben.

Es sei denn ... Sie entschließen sich jetzt zu Herbstbeginn zu einer Ausbaumaßnahme, die Ihren Balkon im Winter in ein neues Zimmer verwandelt. Das erreichen Sie mit einer Balkonverglasung, die im Sommer komplett geöffnet werden kann!