Kürbis / Kürbisse zu Halloween als Dekoration schnitzen


Halloween Kürbisse schnitzen - zur Dekoration

Wie schnitzt man einen Halloween-Kürbis?

Den Kopf am besten schon lange vor dem Schnitzen besorgen und langsam trocknen lassen, so bleibt er später länger haltbar. Mit einem scharfen Messer schneidet man oben einen sternenförmigen, runden oder auch viereckigen Deckel aus. Dabei das Messer schräg zur Mitte führen, somit wird die Schnittfläche grösser, der Deckel hat später eine bessere Auflagefläche und kann nicht so leicht ins Innere fallen. Das Fruchtfleisch wird mit einem kantigen Löffel sorgfältig ausgekratzt - sodass eine ca. 2 cm

dicke Wand stehen bleibt - und gut aufgehoben, denn schliesslich gibt es ja viele leckere Kürbisrezepte. Nun zeichnet man mit einem wasserfesten Filzstift ein lustiges, böses oder gruseliges Gesicht auf, also Augen, Nase und Mund und schnitzt immer zuerst die kleinen und dann erst die grösseren Teile aus. Dies funktioniert am besten mit einem Teppichmesser oder einem Sägeblatt. In das Innere wird natürlich vor dem Aufsetzen des Deckels eine Kerze oder ein Teelicht platziert, man kann aber ebenso eine viereckige, aufgestellte Taschenlampe verwenden. Hauptsache die Fratze wird schaurig-schön zum Leuchten gebracht. Normalerweise hält der Kürbiskopf nicht länger als
eine Woche, denn das enthaltene Wasser lässt ihn einerseits schneller schimmeln ü und ihn andererseits auch einschrumpeln, wenn die Feuchtigkeit verflüchtigt ist. Aber es gibt verschiedene Tipps um sein Leben ein wenig zu verlängern:

Kürbis schnitzen ü Je kühler der Kürbiskopf steht, desto besser hält er sich, also untertags vor Sonne schützen.
ü Mit Haarspray einsprühen oder mit Lack anstreichen, so schrumpelt er nicht so rasch, vor Schimmelbildung allerdings schützt das nicht.
ü Schnittstellen mit Vaseline einreiben.
ü Das Innere mit Essig spülen, die Säure verhindert das rasche Schimmeln.
ü Mit Salizylspiritus aussprühen ü soll gegen Schimmel und Fäulnis vorbeugen.
ü Kürbis innen mit Sägemehl bestreuen, dies saugt die Feuchtigkeit auf und verhindert das schnelle Faulen.
ü Dem Kürbis immer wieder mal stundenweise ein Wasserbad in einem Kübel gönnen ü danach ist er wieder ganz frisch und knackig.

Halloween ist auch bei den Erwachsenen ein beliebter Tag geworden, man verschickt Halloween-Einladungen oder besucht Veranstaltungen und Grusel-Partys, die unter diesem Motto stattfinden. Dort werden dann vielfältige Speisen angeboten - alle vom Fruchtfleisch der ausgehöhlten Kürbisse geköchelt. Da die Frucht keinen sehr starken Eigengeschmack hat, eignet sie sich sowohl für die Zubereitung pikanter Speisen wie Suppe, Gemüse, Auflauf - aber auch für Süss-Speisen wie Kürbispudding und Kürbiskuchen, ja sogar für Marmelade. 

Der Kürbis gilt übrigens wegen seines raschen Wachstums und seiner vielen Kerne als Symbol der Fruchtbarkeit und des langen Lebens.

In diesem Sinne: Happy Halloween!

von Vilma-Sonja Zugmaier