Wände verzieren - Wandtattoo selber machen

Wände verzieren - Wandtattoo selber machen

Wandtattoos gibt es schon eine ganze Weile, doch erst jetzt kommen sie so richtig in Mode. Es gibt unzählige Anbieter, welche die unterschiedlichsten Motive in vielen Größen und Farben anpreisen. Wer aber sein ganz persönliches Wandtattoo erstellen möchte, kann dies auch selbst tun.

Wandtattoos sind Aufkleber, welche an Wänden zu Dekorationszwecken angebracht werden. Sie sind selbstklebend und können leicht wieder entfernt werden. Wandtattoos sind in der Regel einfarbig, im Gegensatz zu Wandstickern, die bunt sein können.

Mit Wandtattoos lassen sich

unschöne, kahle Wände mit wenig Mühe und Geldeinsatz toll aufpeppen.

Wandtattoo-Designer

Auf den meisten Seiten der Wandtattoo-Anbieter im Internet gibt es eine Rubrik, wo man sein eigenes Tattoo gestalten kann. Meist werden dazu vorgegebene Motive genutzt, die man noch verändern kann. Auch eigene Sprüche und Texte kann man als Tattoo gestalten lassen. Schriftart, -größe und -farbe kann man wählen. Auf diesen
Seiten werden auch jede Menge Zitate und andere Aussprüche gezeigt, die man wählen kann oder die als Anschauungshilfe für die Gestaltung dienen.

Am Ende erscheint das Wandtattoo und man kann anschauen, was man entworfen hat. Sogar die Wandfarbe der Wand, an der man das Tattoo anbringen möchte, kann in den meisten Fällen ausgewählt werden, damit man ein genaues Bild vom Endresultat erhält und alles passt, Motiv, Schriftart und Größe und die Hintergrund- und die Motivfarbe. So kann eigentlich nichts schief gehen. Die Gestaltung ist einfach, gestalterisches Talent muss man nicht unbedingt besitzen.

Eigene Texte und Bilder einschicken

Bei einigen Internetanbietern besteht die Möglichkeit, eigene Texte, Bilder und kontrastreiche Grafiken in einem Dokument einzusenden. Wenn diese umsetzbar sind, was meist von der Qualität und den Umrissen abhängt, können Wandbilder daraus hergestellt werden. Manche Unternehmen haben auch Shops, die aufgesucht werden können. Dort kann man sich vor Ort beraten lassen, welche Möglichkeiten es gibt. Mit Hilfestellung können auch dort Wandbilder erstellt werden. Man kann beim Schneiden und Entgittern zusehen und das Tattoo meist selbst auf das Transferpapier aufziehen. Insgesamt ist das eine interessante Angelegenheit für einen Laien.

Mit einem selbst gemachten Wandtattoo lassen sich Räume und triste Wände im Handumdrehen in schicke, farbige und trendige Zimmer umwandeln.