Hausmittel gegen Zahnschmerzen, schnelle Hilfe

Hausmittel gegen Zahnschmerzen Ein Hausmittel ist eine einfache medizinische Maßnahme, die privat, oft familiär überliefert wird und die mit einfachen häuslichen Mitteln durchführbar ist. Oft werden bestimmte Nahrungsmittel oder Tees, sowie Wickel und warme oder kalte Anwendungen wie Bäder verwendet.

zahnarzt-zahnlabor_flAuch bei Zahnschmerzen können sie die ärgsten Beschwerden lindern und so die Wartezeit bis zum Zahnarztbesuch verkürzen. Die ersten Warnzeichen von beginnenden Zahnschmerzen sind, wenn man auf Grund der Einnahmen von süßen, sauren, heißen oder kalten Nahrungsmitteln einen leicht ziehenden Schmerz verspürt.

Entzündungen und Schwellungen im Bereich der Zähne, die von heftigsten Schmerzen begleitet werden, sind die Notsignale unserer Zähne.

Mit Kräutern, Obst und Gemüse gegen Schmerzen vorgehen

Die Schmerzen können Sie jedoch positiv beeinflussen. Dazu können Sie Mutter Natur zu Rate ziehen, denn die Natur hält mit ihren Kräutern, Obst- und Gemüsearten, mit Sonne, Luft und Wasser viele Heilmöglichkeiten und Behandlungstherapien für uns bereit. Die Naturheilkunde wartet mit vielen Möglichkeiten auf, man muss sie nur kennen und anzuwenden verstehen.

Es gibt viele nützliche Tipps, um die Zahnschmerzen zu besiegen, z.B. diesen:

  1. Nehmen Sie einen Schluck vom besten Cognac und spülen Sie damit kräftig den Mund.
  2. Sollten Sie keinen
    Cognac im Hause haben, genügen auch Wacholderbeeren. Mischen Sie Wacholderbeeren, getrocknete Wacholderzweigspitzen und Huflattichblätter zu gleichen Teilen, zünden Sie das Ganze in einem Topf an, und saugen Sie den Rauch in den Mund auf. 

Ein anderer guter Rat wäre, sich in der Apotheke aus 5 Teilen Baldrian, je 4 Teilen Melisse und Johanniskraut, 3 Teilen Pfefferminze und 1 Teil Quendel einen Zahnschmerztee mischen zu lassen. 3 Teelöffel davon werden mit ¼ Liter kochendem Wasser überbrüht; 14 Minuten ziehen lassen, abseihen und bei Schmerzen 1 bis 2 Tassen trinken.

Ebenso hilfreich kann es sein, eine Gewürznelke so nah wie möglich an der schmerzenden Stelle zu kauen. Ein anderes altes Hausrezept lautet, aus frischen Wirsingblättern die dicke Mittelrippe herausschneiden, Blätter mit dem Nudelholz weich walken, auf einen Leinenlappen legen und diesen mit den Blättern auf die Wange über der schmerzenden Stelle drücken.

Apfelstück bei ersten Milchzähnen

Wenn die ersten Zähne durch das Zahnfleisch durchbrechen, kommt es auch zu kleinen Verletzungen, die für die Kinder sehr schmerzhaft sein können. In diesem Falle kann es helfen, wenn sie ein Stück Apfel in einen kalten Waschlappen stecken und das Kind darauf beißen lassen. Die Kälte ist schmerzlindernd und der Apfel schmeckt.apfel2_fl

Akkupressur

Außer Heilkräutern gibt es noch die Möglichkeit der Akupressur. Dabei müssen Sie mit dem Daumennagel auf den Zeigefinger rechts außen neben dem Fingernagel drücken. Das tut weh, aber dafür verschwindet der Schmerz im Zahn. Weitere Zahnschmerzpunkte:
  • Legen Sie die Daumen fest zu beiden Seiten der Mittellinie an die Schädeldecke. 
  • Drücken Sie den Mittelfinger genau vor dem Ohrläppchen in die Haut, pressen Sie den Zeigefinger am Oberschenkel vor der Hüfte fest ins Fleisch und massieren Sie danach die Daumenseite über dem Handgelenk. 
  • Schließlich können Sie auch am unteren Drittel des Beines und hinter dem äußeren Fußknöchel fest mit Daumen- und Zeigefingerkuppen massieren.
Egal,

für welche Methode und Hausmittel gegen Zahnschmerzen sie sich entscheiden. Wir wünschen gute Besserung mit dem hoffentlich wirksamen Hausmittel.alt