Gartenkeramik für Mediterrane und sommerliche Gärten

Gartenkeramik für Mediterrane und sommerliche Gärten

terracotta-blumenkasten_flLeuchtendes Blau und strahlendes Weiß wecken Sehnsüchte nach Griechenland mit seinen unzähligen zauberhaften Inseln im Ägäischen Meer, sattes Rot in Verbindung mit Streublümchen erinnert an die Tage in der Provence, Rot- und Orangetöne in vollendeter Abstufung an das Feuer Spaniens. Wer an den Süden denkt, träumt von Urlaub. Von Farben voller Lebensfreude und kulinarischen Köstlichkeiten und der Leichtigkeit des Seins, die dem Alltag viel von seiner Schwere nimmt.

Typisch für den Süden: leuchtende Farben

Mit

Gartenmöbeln im Stil des Südens, mit Farben, wie sie nur die südliche Sonne hervorzaubern kann, mit kleinen Accessoires, die zu liebevollen Andenken geworden sind, kann jeder sich ein wenig mediterrane Stimmung in den sommerlichen Garten holen. Und das ohne großen Aufwand, denn weniger ist mehr lautet die Devise dort, wo die Menschen im Sommer im Freien leben und das Einfache, Unverfälschte lieben: schlichte, zweckmäßige Möbel, heimische naturbelassene Materialien wie Holz, Korb, Kacheln oder Stein und Farben wie die Natur sie schuf.

Formschöne Accessoires verbreiten südländische Atmosphäre

Schon Goethe träumte von dem Land, wo die Zitronen blühen. Er war fasziniert von der mediterranen Lebensart und vom Zauber der italienischen Flora.
Während der große Dichter sich noch persönlich auf den weg ins Land seiner Träume machen musste, können wir hierzulande italienisches Flair genießen, wann immer wir wollen. Besonders günstig sind die klimatischen Bedingungen für südländische Pflanzen in sonnendurchfluteten Innenhöfen. Die Mauern ringsum schützen vor kalten Winden und speichern die Wärme bis in die Nacht. Davon profitieren vor allem Wärme liebende Kräuter und Kübelpflanzen. Schlichte Amphoren und stilvolle Terrakotta- Gefäße unterstreichen ihren südländischen Charme. Wasserspiele, die in italienischen Gärten schon immer eine große Rolle spielten, dürfen natürlich nicht fehlen. Sie vermitteln das Gefühl von erfrischender Kühle, die in einer sonnigen Oase höchst willkommen ist.

Materialien für die Gartenkeramik

Die Auswahl richtet sich nach Ihrem persönlichen Geschmack und der Lage sowie dem Stil Ihres Gartens.

Marmor ist ein sehr schönes, doch kostspieliges material. Nachteilig wirkt sich seine Empfindlichkeit gegenüber Frost und vielen im Regenwasser gelösten Schmutzstoffen aus. Auch empfinden viele Menschen den Kontrast zwischen weißem Marmor und dem Grünton des Laubwerkes als zu hart.
Naturstein sieht zweifellos attraktiver und erfreut sich einer langen Haltbarkeit, hat jedoch einen stolzen preis. Ebenso langlebig und gut zu pflegen sind die in verschiedenen Farben und Qualitäten erhältlichen Imitationen aus Kunststoff.

Waschbeton, aus Sand, Zement und Kies hergestellt, ist ein preiswertes und durchaus akzeptables material. Seine Oberfläche wirkt recht attraktiv, da durch Abbürsten oder Abwaschen mit Salzsäure ein Teil der feinen Grundsubstanz entfernt wurde. Hierdurch treten die runden Kieselsteine aus der Oberfläche hervor. Wie Naturstein hat Waschbeton  ein sehr hohes Gewicht. Größere Zierobjekte erfordern daher, abhängig von den Bodenverhältnissen in Ihrem Garten, ein Fundament und lassen sich nur mit Hilfe mehrer Personen bewegen.