Künstliche Pflanzen & Blumen zur Deko im Haus

Künstliche Pflanzen & Blumen Dekoration durch Pflanzen und Blumen ist das I-Tüpfelchen bei der Gestaltung jedes Wohnraumes. Schließlich bringt gerade das frische Grün eine behagliche Atmosphäre mit sich. Allerdings ist hierbei zu bedenken, dass gerade Grünpflanzen sich nicht für jeden Raum eignen. Besonders Räume, welche ausschließlich durch künstliches Licht beleuchtet werden, bieten nicht die richtigen Bedingungen um als Lebensraum für natürliche Pflanzen in Frage zu kommen.

Doch natürlich muss deswegen man nicht auf die pflanzliche Raumgestaltung verzichten. Schließlich sind künstliche Pflanzen gerade für Räumlichkeiten mit weniger guten Lebensbedingungen die optimale

Lösung. Sie benötigen weder Licht noch Wasser, müssen nicht gedüngt werden und überzeugen dennoch mit einer perfekten Optik. Optimaler Halt, ohne hängende Köpfe oder welkende Blätter. Sie wirken strahlend frisch und bringen Leben in jede noch so kleine Nische. Gerade Treppengeländer lassen sich wundervoll mit künstlichen Efeuranken dekorieren.

Und auch
künstliche Blüten lassen sich stilvoll in die Dekoration einbinden. Alte Kerzenleuchter beispielsweise gewinnen durch die gekonnte Verzierung durch einzelne Rosenblüten wie auch ganze Rosenranken eine ganz andere Ausstrahlung. Passt man die Blütenfarbe dazu noch der Farbe der Kerzen an, so passt die optische Verwandlung perfekt in das neue Gesamtbild hinein. Doch auch selbstgebastelte Tischdekorationen sowie die Dekoration von Schlaf- und Badezimmer können echte Blickfänger werden. Mit nur ein paar Handgriffen haucht man jedem Raum etwas Urlaubsflair ein - und das ganz ohne zusätzlichen Pflegeaufwand.  

Zu den allgemeinen Vorteilen des Einsatzes von Kunstpflanzen kommt natürlich die täuschende Echtheit hinzu, welche garantiert ist wenn man sich für wirklich gut verarbeitete Pflanzen entscheidet. Schließlich wirken diese längst nicht mehr so künstlich und plastisch wie früher. Heute entscheidet die Frage, ob eine Pflanze echt oder unecht ist, in vielen Fällen erst eine Berührung. Denn auch bei näherem Betrachten ist man sich als neutraler Betrachter häufig noch unschlüssig, um welche Art Pflanze es sich handelt.