Bastelanleitung für eine Garten-Laterne, Gartenlaterne basteln

Bastelanleitung für eine Garten-Laterne

Erst durch die richtige Gartenbeleuchtung wird es in einem Garten oder auch auf einer Terrasse so richtig gemütlich. Vor allem wenn man eine Gartenparty plant, darf ein gemütliches Licht in keinem Fall fehlen.

Dabei muss man nicht immer unbedingt auf elektronisches Licht setzen, denn wenn man gerne zu Papier, Klebstoff und weiteren Materialien greift und bastelt, dann kann man sich eine schöne Gartenlaterne auch schnell selbst bauen.

Am einfachsten ist es, dabei Einmachgläser zu verwenden, denn sie besitzen eine schöne Größe

und können durch den passenden Deckel auch geschlossen werden, sodass, wenn man sie mit einer Kerze beleuchtet, die Gartenlaterne einfach mit dem Deckel geschlossen
werden kann.

Damit das Glas nicht so langweilig aussieht, sollte man sich Glasmalfarben besorgen, die es in jedem Baumarkt oder auch in speziellen Bastelgeschäften zu kaufen gibt. Die Glasmalfarben gibt es einmal als Stift und einmal als flüssige Farbe, die dann mit einem Pinsel aufgetragen werden muss.

Mit dieser Farbe können die Einmachgläser dann nach Herzenslust angemalt werden. Alternativ zu den Glasmalfarben bietet sich auch die Serviettentechnik an, denn hiermit kann man die allerschönsten Motive auf die Gläser bringen, wenn man selbst auch kein kreatives Händchen für die Malerei hat.

In das Innere des Einmachglases sollte man dann ein wenig Dekosand einfüllen, wobei sich hier auch alternativ ein kostengünstiger Vogelsand anbietet. Dies hat den Vorteil, dass das Glas etwas schwerer wird und dass auch die Kerzen, die darin platziert werden, einen gleichmäßigeren und festen Untergrund haben.

Ja, dann kommt nur noch die Kerze hinein, wobei sich eine Stumpenkerze oder auch ein Teelicht anbietet, und schon ist die Gartenlaterne fertig.

Möchte man diese Laterne aufhängen, kann man um den oberen Rand des Einmachglases einfach einen Drahtring befestigen und an diesen wiederum zwei Aufhängungen. Dabei sollte man darauf achten, dass der Draht stark genug ist, um das Gewicht der Laterne auch wirklich zu tragen.