Blumenständer im Haus dekorieren

Blumenständer im Haus dekorieren Mit Blumenständern lässt sich eine ganze Menge machen und sie sind wunderbare Dekorationsobjekte. Denkt man nur mal an die Blumenständer, die in Form von wilden Tieren aus wunderschönem Holz geschnitzt oder aus Stein gefertigt sind. Ein dunkelbrauner Elefant zum Beispiel, auf dessen Rücken eine Zimmerpflanze steht, sieht toll aus und passt sich vielleicht in ein Wohnzimmer ein, in dem ein afrikanischer Look angesagt ist. Auch als Giraffe gibt es solch einen Blumenständer, den man idealerweise einzeln auf den Boden stellt und am besten vor einem großen Fenster positioniert.

Aber natürliche

gibt es auch andere Blumenständer, frei wählbar sind hierbei Exemplare mit drei, vier oder noch mehr Ebenen, auf denen dann Blumen und  grüne Zimmerpflanzen ihren Platz finden. Natürlich kann man diese Blumenständer auch mit anderen Dingen dekorieren, die vielleicht passend zum Frühling oder auch zu Halloween ausgesucht werden. Ein paar frische Frühlingsblüher mit passenden Kerzen und Schmetterlingen aus Holz sehen genauso gut aus, wie ausgehöhlte
href="http://www.hausgarten.net/news/gartennews/kuerbis-samen-fruchtfleisch.html">Kürbisse, die zusammen mit herbstlicher Dekoration aufgebaut werden.

Bei der Wahl der Pflanzen, die auf einem Ständer Platz finden, sollte man darauf achten, dass sie in etwa die gleichen Ansprüche an Wärme, Licht und Luftfeuchte stellen, damit alle gleichsam gut gedeihen. Von den oberen Plattformen eines Blumenständers könnte sich zum Beispiel eine rankende Pflanze nach unten winden, hier eignet sich vielleicht der Känguruhwein oder auch ein Efeu.

Zimmerpflanzen, die ein schönes Highlight mit üppiger Blütenpracht darstellen, sind zum Beispiel die Clivie oder auch die Zimmerlinde, auch möglich sind Primeln in den verschiedensten Farben oder das Sicheldickblatt. Besonders pflegeleicht und somit vielleicht auch für das Büro geeignet sind das fleißige Lieschen oder der Zimmerhafer.

Wer seinen Blumenständer eher in dunkle Ecken stellen möchte, der sollte natürlich auch auf Pflanzen zurückgreifen, die nicht so viel Licht brauchen, beispielsweise die Schusterpalme, die Grünlilie oder die Zwergpalme. Sehr viel Sonne dagegen brauchen Zypergras, Buntnessel und Pelargonie.

Welche Blumen auch immer auf dem Blumenständer stehen, ein Glücksbambus sollte nicht fehlen. Es handelt sich hierbei um ein chinesisches Symbol für positive Energie und Gesundheit. Diese Bambusstäbchen bekommt man überall zu kaufen, ob nun einzeln oder mehrere in einer Schale zusammengebunden, sie sehen schön aus und brauchen nicht viel Pflege, lediglich regelmäßig frisches Wasser.   

Blumenständer gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und aus den verschiedensten Materialien. Aber eins haben sie alle gemeinsam, sie sind äußerst dekorativ und geben einem Zimmer ein besonderes Aussehen.