Gartendekoration im Frühling - Frühlingsdeko, Frühlingsdekoration

Frühlingsdekoration / Frühlingsdeko
Endlich steht der Frühling vor der Tür und man kann wieder hinaus in den Garten, sich am frischen Grün der Bäume und an den bunten Farben der Frühblüher erfreuen!

Frühlingsdeko in Farbe
Und Farbe ist auch das richtige Stichwort für die Gartendekoration im Frühling, auch Frühlingsdeko genannt. Schließlich hat man nach der langen Zeit von Herbst und Winter genug vom tristen Grau der Natur. Die ersten bunten Farbtupfer des Frühlings sind meist die Dekoration für das Osterfest. In fast jedem Garten leuchten bunte Ostereier an

den Sträuchern und überbrücken die Zeit bis sich frisches Blattgrün und Knospen entwickeln. Ebenso unverzichtbar bei der Oster bzw. Frühlingsdeko sind Hasen und kleine Kücken in unterschiedlichster Form. Hauptsache sie wirken fröhlich und sind bunt. Diese kleinen Frühlingsboten können auf der Wiese, auf Treppen, vor Tür und Tor, in Blumenbeeten (die ja noch recht kahl sind), oder überall da wo man sie gut sehen kann, platziert werden. Auch künstliche Blumenkränze mit eingearbeiteten Ostereiern setzten an jedem Gartentor frühlingshafte Akzente.

Der Name ist Programm: Frühlingsdekoration
{mosimage}Bei der Dekoration mit natürlichen Materialien, sprich Blumen, muss
man natürlich aufpassen, dass man diese vor all zu strengem Frost gut schützt. Schließlich gibt es in der Übergangszeit vom Winter in den Frühling des Nachts immer noch Frost. Aber zum Beispiel auf der Terrasse oder vor dem Hauseingang, da wo es etwas geschützt ist, kann man schon kleine Blumenschalen mit Osterglocken aufstellen. Bei der Dekoration solcher Blumenschalen versteht es sich dann fast von selbst, dass man auch hier wieder das eine oder andere Symbol für die Osterzeit mit einbringt.

Bei der Gartendekoration für den Frühling spielt natürlich nicht nur die Osterzeit eine Rolle, sondern auch die Tierwelt. So freut sich doch jeder über die Rückkehr der Zugvögel aus ihren Winterquartieren. Wenn man nicht so lange warten möchte, bis man wieder das fröhliche zwitschern der Vögel vernimmt, kann man sich diese schon einmal in künstlicher Form in seinen Garten holen. Etwa mit einem künstlichen Vogelnest, welches man in einen, noch blattlosen, Strauch oder Baum setzt. Um dieses Nest herum befestigt man, meist mit Klemmen, dann die künstlichen Vögel. Und schon hat den Frühling in seinen Garten geholt.

Frühlingsdeko mit Schmetterlingen
Ebenfalls besonders hübsch für den Frühling, und sogar darüber hinaus, ist eine Dekoration mit Schmetterlingen. Diese gibt mittlerweile in sämtlichen Farben des Regenbogens und aus den verschiedensten Materialien. Es gibt sie aus Holz oder Glas oder filigran ausgearbeitet aus Kunststoff oder Rattan. Man kann die Schmetterlinge mit Klemmen oder Fäden an Sträuchern anbringen. Größere Exemplare werden z.B. auch mit einem Stab in die Erde gesteckt. Es gibt sogar ganze Schmetterlingsgirlanden. Diese kann man zum Beispiel um noch kahle Rosenbögen winden.

Der Fantasie sind beim Dekorieren mit Frühlingsdekoration keine Grenzen gesetzt, Hauptsache alles ist frisch und bunt und macht Lust auf Frühling!