Herbstliche Tischdekoration - Tischdeko im Herbst

Herbstliche Tischdekoration - Tischdeko im Herbst

Tischdeko im Herbst bringt Gemütlichkeit

Sie können auch Speisen ohne Dekoration auf dem Tisch platzieren. Aber mit ist es schöner. Wenn die Tage kürzer werden, ist die Zeit gekommen, es sich zu Hause gemütlich zu machen.

tischdekoration-herbst2_flDas beinhaltet auch ein längeres Verweilen in der Wohnung, ob Sie nun zum Speisen mit anderen Menschen zusammensitzen oder alleine ein gutes Buch genießen.

Beide Tätigkeiten werden mit der entsprechenden Tischdekoration stilvoll eingerahmt.

Herbstliche Tischdekoration einfach kaufen ist unkreativ

/>
Natürlich können Sie einfach in das nächste Dekorationsgeschäft gehen und Ihre Herbstdekoration im Handumdrehen kaufen, es gibt sogar schon fertig zusammengestellte Pakete. Aber ökologische Hausführung heißt auch, die Gaben der Natur zu nutzen. Vor allem, wenn es darum geht, Abfall zu vermeiden, der dadurch entsteht, dass ganz kurzfristig viel Material für eine Dekoration eingekauft wird, das gleich darauf wieder entsorgt werden muss. Außerdem ist es heutzutage ein wenig verpönt, zu solch unkreativen Lösungen zu greifen. Deshalb bietet sich eine geschickte Kombination an:

Herbstliche Tischdekoration aus gezielt gekauften Einzelteilen kombiniert mit kreativen Ideen

Um diese Idee durchzuführen, denken Sie sich zunächst ein Motto aus. Nehmen wir zum Beispiel Herbstwald als Thema. Was ist in einem Herbstwald alles zu sehen?

Trockenes Holz, nackte
Zweige, Moos, Kastanien. Aber auch golden gefärbte Blätter, reife Preiselbeeren, Pilze, Fichtennadelbüsche. Und schon wird aus der Idee ein Plan: Sie entscheiden sich, Blätter im Dekorationsbedarf zu kaufen, da das Suchen nach perfekt geformten Blättern im Wald eine Menge Zeit verschlingt. Dort entdecken Sie auch kleine rote Kieselsteine, die eignen sich prima als Anmutung von reifen Preiselbeeren zum Dazwischenstreuen. Aus dem Baumarkt kommt ein Kilo Kiesel dazu, die kosten dort wenig. Nun geht es in den Wald. Einige besonders schön bizarr geformte Äste werden vorsichtig als Erstes ins Auto getragen, ein oder zwei Stücken trockener Baumwurzel dazu, und dann müssen noch einige Kastanien gesammelt werden und ein paar schön belaubte Äste von einer Fichte abgeschnitten werden. Zu Hause werden die Fundstücke vorsichtig gereinigt, ein mittelstarker Pinsel kann gut helfen.tischdekoration-herbst3_fl

Ein Mittelläufer in einer passenden Farbe wird aufgelegt, von Beige über Orange bis zu dunklem Rot ist hier Vieles denkbar. Jetzt nehmen Sie sich ein kleines Beistelltischchen, versammeln das Material darauf, gießen sich etwas Köstliches zum Trinken ein - und lassen sich Zeit. Beginnen Sie an irgendeinem Punkt mit dem Arrangement und fügen Sie je nach Idee Stück für Stück hinzu.

Tischdeko im Herbst mit den Geschenken der Natur

Sie können auch anders herum vorgehen: Beim Spaziergang am Wochenende schauen Sie einfach genau hin. Sie entdecken das verlassene Vogelnest, ein Bund trockenes Stroh, einige schön geformte Steine und vielleicht noch ein ganz altes, schon unregelmäßiges Holzbrett.

Nun schauen Sie im Dekorationshandel, was sich hier einfügt. Es gibt zum Beispiel lebensecht aussehende Deko-Pilze (witzig: Fliegenpilze), die passen bestimmt. Oder kleine Streublumen, die passen durchaus auch im Herbst. Oder außergewöhnliche Windlichthalter in herbstlichen Farben. Oder eingefärbte Weidenbündel.

Diese Ideen sind nur der Anfang, eine herbstliche Tischdekoration mit LED-Leuchten ist genauso denkbar wie die

stylishe Tischdekoration für den Herbst aus Edelstahl und einer Pflanzenart.